lexx – kawabata (drumpoet) zürich

lexx bringt uns den sommer! funky und entspannt kommt sein mix für permanent vacation daher und lässt uns an seiner sommer liebelei teilnehmen. als kawabata produziert er unter anderem für das smarte drumpoet label, dass zurzeit in aller ohren steckt. und wenn man sich seinen mix anhört, dann versteht man vielleicht besser, worauf sich die zurzeit allgegenwärtige “new definition of house music” bezieht. zitieren nennt man das…

mir gefällt’s und ich fühle mich dabei 20 jahre jünger. und das kann ich jetzt grad etwas gebrauchen. denn gestern war ich kurz im “der klub” an der langstrasse. das ist im “das haus” unter “die bar” gelegen und diagonal versetzt vom “der laden”. claude, “der geschäftsführer” meinte, es sei dies genau mein klub. denn die anvisierte zielgruppe sei von 30 bis 50 jahren!(!!!)

es ist schon hart, sowas zu hören. erschreckend auch, weil mir “der klub” vom ambiente her doch noch irgendwie gefallen hat. es hat was von einem alt-herren smokersclub meets jazzkeller. das die lounge “ecke” von der quadratmeter-anzahl her mindestens 8 mal grösser ist als die tanzfläche, lässt für mein bevorstehendes alter schlimmes befürchten. ich seh mich schon in der altenglischen couch lümmeln, den charas in einer ausgehöhlten cohiba schmauchend (auch den betagten senioren wird wohl das offensichtliche kiffen in den clubs untersagt werden…), und sabbernd den jungen gazellen nachschauend. hmm, eigentlich mache ich ja jetzt schon dasselbe…

aber, sabbern? ich muss nächstes mal unbedingt einen kleinen taschenspiegel zur kontrolle mitnehmen…

download: summer fling by lexx
(left klick = hear – right klick = download)
lexx – kawabata on myspace..
webpage lexx
drumpet community on myspace..
webpage permanent vacation

lexx

fragen und antworten: lexx – kawabata

- wer bist du?
lexx, 36 jahre alt, dj, musiker und leidenschaftler, wohne in zürich.

- wann und wieso bist du mit elektronischer musik in kontakt gekommen?
c.a. 1983 hörte ich zum ersten mal depeche mode, ein bischen später zeigte mir ein damaliger freund “computer welt” von kraftwerk.

- deine definition von house?
house is a feeling, disco ist die mutter und funk der vater.. oder so ähnlich ;)

- wann hörst du am liebsten ruhige musik?
oft, und immer wenn mir danach ist.

und paco, halte uns doch bitte auf dem laufenden was mit dem fräulein an der kasse läuft ..hehe

Blogverzeichnis
Blogs

About these ads

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter musik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s