holger flinsch (basalt) frankfurt

holger flinsch’s chill mix ist ein wunderbares beispiel für ruhigen, deepen sound mit viel soul. dieser mix funktioniert sowohl beim heimfahren nach der party, wie auch als idealer soundtrack für das aufregende und hoffentlich wilde liebesspiel in unseren schlafzimmern.

Photobucket


Holger Flinsch wurde am 10. Juli 1971 in einem kleinen Dorf bei Frankfurt geboren. Ab Mitte der 90er experimentierte er mit technoider Musik. Im damals pulsierenden Frankfurt lag einer der Keimzellen dieser neuartigen Musikform und Flinsch war somit zur richtigen Zeit am richtigen Ort. 1999 kam dann auf dem angesagte Neu Isenburger Label CHOKE Flinsch´s erster Tonträger, die legendäre Eruptive 02 Heimat heraus. Ein halbes Jahr darauf erschien schon sein erstes Album Der 10. Juli. Die Kritiker waren begeistert und von nun produzierte er Musik für das Choke Umfeld und andere Frankfurter Labels wie PHONO ELEMENTS, KONFEKT und PUNKT, auf dem Flinsch seinen zweiten Longplayer Collapsing New People erfolgreich veröffentlichte. Ende 2001 gründete er das Label BASALT und beschloss, wegen der vermehrten Anfragen nun auch Live in Erscheinung zu treten.

Im Mai 2002 hatte Holger Flinsch im Berliner Ostgut seine Feuertaufe als Liveact und ist seither immer wieder in ausgesuchten Clubs aufgetreten. 2003 überraschte er seine Fans mit dem dritten Album Regayov auf dem Offenbacher Label MIKROLUX. Dieses minimalistische Gesamtwerk aus Downbeat, Ambient und Soundscapes war ein wichtiger musikalischer Schritt für Flinsch. Seit 2004 veröffentlicht er auch im Internet auf Labels wie THINNER oder REALAUDIO, auf dem der vierte Longplayer Organon erschien 2005 begann die fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Berliner Label ROTARY COCKTAIL. Dort veröffentlichte Flinsch im Oktober des Jahres dann auch sein 5. Studioalbum mit dem vielsagendem Titel Hidden. 2006 ist das Jahr der Projekte mit anderen Musikern, allen voran das Flinsch ’n Nielson Projekt mit seinem alten Weggefährten Holger Star. Mittlerweile hat Holger Flinsch über 40 Releases produziert und weitere werden folgen…


holger’s myspace seite..


klick cover for the mix..

Photobucket

Playlist:

01 – Billy Gomberg – Flowerless (Edit) / Standard 017 (www.standard-music.net)
02 – Alexandre Navarro – Tou / Standard 016 (www.standard-music.net)
03 – Lazzich – Night Jingle / Fragment 002 (www.fragmentmusic.net)
04 – Digitalverein – Abends am Gasometer (Rasmus RMX) /Thinner 017 (www.thinner.cc)
05 – Broken Concept – Shadi Megallaa Remix / Miniscule 003 (www.miniscule.tv)
06 – Introspectiv – Undocumented /Kahvi 176 (www.kahvi.org)
07 – Sounds Of Belovodye – Darkness Part 2 / Otium 033 (www.otium.ru)
08 – Gras – Morgentau / Gruen 005 (www.stadtgruenlabel.net)
09 – Xenoton – Metamorphs / Tonatom LP 001 (www.tonatom.net)
10 – Randomajestiq – Microphoby /Kahvi 181 (www.kahvi.org)
11 – Digitalis – Landing /Thinner 022 (www.thinner.cc)
12 – Navarro – Avalon /Archipel 022 (www.archipel.cc)
13 – Billy Gomberg – Flowerless (Edit Reprise) /Standard 017 (www.standard-music.net)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s