p.laoss (somnia, instabil) schwerin

himeros ist in der griechischen mythologie der gott der liebenden sehnsucht, der mit eros in begleitung von aphrodite zu finden ist. die personifikation menschlicher gefühle, die in den mythen zum ausdruck kommt, wird bei den androgynen deutlich. es sind dies mischwesen mit männlichen und weiblichen zügen, aus denen die menschen hervorgegangen sind.

die als mutig beschriebenen androgynen hatten es gewagt, den olymp zu stürmen und konnten zeus temporär in bedrängnis bringen. nachdem er sie zurückgeschlagen hatte, teilte zeus die androgynen in zwei hälften, eine männliche und eine weibliche. zeus gab apollon den auftrag, die so getrennten zu heilen. denn mit der teilung verloren die so entstandenen menschen ihre kraft und sind seither durch die liebe (eros) und die mildere form der sehnsucht (himeros) verbunden.

sehnsucht… willkommen in der welt von p.laoss! der/die dubtech und deephouse infizierte und sachkundige liebhaberIn kennt andré müllers beeindruckendes schaffen über seine deepen releases auf thinner, pronounce, entropy, ornithopter und pong. sein tolles album erschien auf somnia, seine aktuelle „dub shades EP“ auf instabil. p.laoss weiss also seit längerem, wie man dieses erlauchte gefühl von himeros herauf beschwört. um so hübscher ist es, ihn nun hier als teil der risikogruppe zu wissen..

p.laoss auf myspace..
p.laoss auf facebook..
p.laoss auf soundcloud..
p.laoss auf discogs..
www.vakuumsounds.de

p.laoss

fragen und antworten: p.laoss

– wer bist du?
Mein Name ist André Müller und ich komme aus Schwerin. Ich mag die Umgebung hier, mit all den Seen und Wäldern! Sie gibt mir musikalische Inspiration und lässt mich auch einfach mal vom Alltag abschalten.

– wann und wieso bist du mit elektronischer musik in kontakt gekommen?
mmm schwer zu sagen. Ich glaube, dass war noch zu meinen Lehrzeiten. Ein guter Freund nahm mich einfach mal mit in die „Gerberei“, hier in Schwerin. Ein von außen sehr runtergekommenes und leer stehendes Gebäude. Hier fanden damals, 1 oder 2 mal im Monat, sogenannte Underground Partys statt und war die einzige Anlaufstelle für Techno Freunde. Heute ist der Club erwachsen geworden, einer der ältesten hier in Meck-Pomm und ich gehe immer noch gern mit Freunden dort hin.

– was fasziniert dich am dub?
Ich mag Delays und große Räume. Groovy Basslines treiben dich durch den Song und die FX Spielereien, die den besagten Song so lebendig werden lassen, sind zum Markenzeichen des Dub geworden. Ach ja und Delays natürlich. hehe..

– wenn ich dein set höre, kommen mir zwei gefühle in den sinn: „sehnsucht“ und „wärme“. welche assoziationen bevorzugst du selber?
Ich denke Wärme. Wärme ist für jeden Menschen wichtig. Durch sie fühlt man sich geborgen und man kann sein Leben genießen. Vermutlich spiegelt sich das auch in meiner Musik wieder?! Ich genieße es einfach, an meinen Synthies zu schrauben und den Rest um mich zu vergessen.

– gibt’s nebst deiner musik sonst noch etwas in deinem leben, dass du mit leidenschaft verfolgst?
Meine Freundin und Technik…

– welche momente sind es, die du bei einem live-act als „magisch“ bezeichnen würdest?
Kennst du das Phänomen, wenn die Leute bei einem simplen 4/4 HiHat einfach ausrasten? Für mich ist das schon mehr als „magisch“.

– mag deine mutter deine musik?
Ich glaube nicht. Sie findet das was ich mache zwar gut, aber wirklich mögen….

– wann hörst du am liebsten ruhige musik?
Eigentlich immer. Ich liebe die Space Night Reihe, The Sushi Club und The Saafi Brothers um nur einige zu nennen.

Nicht viele wissen, dass ich eigentlich mit Ambient und Chillout angefangen habe. Das Projekt nennt sich Vakuum Sounds und liegt aber seit kurzem auf Eis. Unter diesem Pseudonym habe ich schon für diverse Chillout Urgesteine gearbeitet. Angefangen hat alles mit Evan Bartholomew, auch besser bekannt als Bluetech. Dann kamen Remixe für Shen und Chris Zippel. Für Chris habe ich auch an 2 Tracks zu seinem Album „Horizon“ gearbeitet. Demnächst wird auch ein Remake seines Klassikers „Surface“ kommen, den wir zusammen produziert haben. Viele Tracks sind entstanden und ich hab noch nicht einmal die Hälfte davon released. Mal schauen, eventuell wird sich hier noch was ändern!


2 Gedanken zu “p.laoss (somnia, instabil) schwerin

  1. wunderbar!

    dieser sound flutet gerade durch meinen kopf und füllt mir alle hohlräume mit wohlbefinden.

  2. Pingback: Das Kraftfuttermischwerk » Dubtech: P. Laoss Live-Set für den Risikogruppe Podcast

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s