eLm – get off the sofa – liveset für die risikogruppe

mit sebastian aka eLm (d.h. electronic_live_music) aus basel, wird hier endlich wieder die alte (und eigentliche) tradition weitergeführt, nämlich diejenige des auftragslivesets. ich hab eLm  vor jahren am mitorganisierten tracks festival in basel kennengelernt und letzthin an einem kleinen livefestival in zürich wieder getroffen. dort gleich angefragt, ob er lust habe ein liveset für mich aufzunehmen. er hatte. nun ist das set endlich online und wir feiern gemeinsam sein baby. mit „get off the sofa“ zeigt er seine fantastische bandbreite zwischen den geraden und den gebrochenen beats, für die ich ihn so schätze. nun denn, lasst uns somit vom sofa erheben..

eLm im internetz: http://mx3.ch/artist/eLm

 photo elm_zps91ff152e.jpeg

fragen und antworten: eLm

– wer bist du?
Keine Ahnung! Musikliebhaber, Naturbursche, Stadtfan, Künstler, Barkeeper, Vater, Pseudointeleqtueller, Möchtegernjunkie… oder einfach irgendetwas dazwischen?!

– wann und wieso bist du mit elektronischer musik in kontakt gekommen?
1997 war ich bei einem Freund, der gerade die erste Version von der ersten gutklingenden Softwareemulation Rebirth von Steinberg installiert hatte. Ich war sofort elektrifiziert und konnte nicht mehr loslassen!

– welche gerätschaften/software kommen beim produzieren zum einsatz?
Das meiste passiert eigentlich Digital. Da ist meistens Logic mit Softsynths im Einsatz, oft aber auch Reason und Ableton Live. Bei den Softwaresynthies tönen oft die Plugins von Native Instruments, ein Virus TI und ein paar lustige Freeware Plugins. Ansonsten stehen noch eine Sherman Filterbank 2, Virus Snow und ein Nordlead im Studio und kommen ab und an in den Einsatz. Dazu komen vieleviel Samples – meist von selbst produzierten Sachen – welche ich in der Regel im Ableton erstelle. Teilweise sind diese auch Destilate von Zufallsprodukten aus Livejams. Zur Eingabe der Musik verwende ich ein altes Rolandkeyboard, ein Akai MPD24, Behringer BCF und BCR sowie ein Launchpad.

– was machst du neben der musik?
Ich bin in meinem Atelier als Künstler tätig, oder ich arbeite als technische Assistenz im Kunsthaus für hartes Geld! Manchmal zapfe ich Bier als Barkeeper…

– welche projekte stehen bei dir an?
Im Moment war da gerade eine Neueröffnung eines Atelierhauses mit vielen Bandräumen das Thema. Demnächst steht wieder mal eine Ausstellung an.

– gehst du öfters tanzen?
Eher selten. Meist, wenn ich irgendwo im Ausland bin, in der Hoffnung auf musikalisch frischen Wind zu stossen.

– wie erlebst du die elektronische szene deiner stadt?
Erneuerungsbedürftig, Fantasielos und süchtig!

– wann hörst du am liebsten ruhige musik?
Montagmorgen im Atelier, beim Zähneputzen, beim „aus-dem-fensterschauen“ bei Regenwetter.

2 Gedanken zu “eLm – get off the sofa – liveset für die risikogruppe

  1. Naja! Sorry Elm vor Jahren möchte ich deine Mukke, aber das klingt für schrecklich langweilig und ist für mich sehr Fantasielos. Darum ist dein Sound ebenso Erneuerungsbedürftig. Dein staccato Tech war mir um einiges lieber !

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s