Risikogruppe – Autobrennt 118

chill out, deep house, deep techno, mix, musik, podcast, risikogruppe, soundcloud

für diesen mix wurde ich von „autobrennt“ angefragt. autobrennt ist ein label (urspünglich aus new york city), welches nun in berlin zuhause ist und schon einige bekannte protagonisten aus dem dj-zirkus für deren podcast-reihe hat gewinnen können. scrollt mal auf der autobrennt soundcloud seite runter. das erspart mir hier semi-peinliches namedropping. ich muss anmerken, dass ich das auch erst jetzt beim schreiben dieser zeilen entdeckt habe, weil ich während meiner nachforschungen bemerkt habe, dass ich eigentlich so gar nichts weiss über „autobrennt“ weiss. für eine zusage meinerseits reichte mir nämlich die nette anfrage, den angenehmen kontakt mit sigfrid bobrek und, also eigentlich vor allem, auf seinen verzicht mir jeglichen zeitdruck für die abgabe meines mix-sets aufzuerlegen.

entstanden ist ein eher sphärisch gehaltener mix, der einige lateinamerikanische produzenten miteinbezieht, ohne jedoch vollends auf ethno-schamanisch machen zu wollen. ich mag es halt, wenn man etwas nicht wirklich einordnen kann. ich mag z.b house oder techno, der nicht nach house oder techno klingt. oder chill-out sound, der nicht wie chill-out daher kommt. ihr kennt das ja von mir..

nochmals danke an sigfrid. ich komme gerne diesen sommer nach berlin, um an einer autobrennt party zu spielen (geschickt eingefädelte vorankündigung?). und jetzt wünsche ich euch viel spass beim hören!

autobrennt auf soundcloud..
autobrennt auf residentadvisor..
autobrennt auf facebook..

(selfie by risikogruppe @ mount säntis – 2’502 meter above sea)

Tracklist:

Nicola Cruz – Sanacin
Paoli – Mercy
Paul Valentin – Aurore (beatless version)
Planète – Snow Sketch
Haraket – Taint (Mokadem remix)
Victor Norman – Unbearable
Pavla & Noura – Don’t Owe Me A Thing
Tantsui – Quiet Step
Nutia – Papo (Lake People Remix)
Voodoohop – راوي (Raoui)
Stewart Walker & Marco Tonni – Fireworks
Lambert Windges – How The Light Falls
Stroka – Sveta
Armen Miran & Hraach – Karahunj (The Prelude)
Dirk Sid Eno – Morgens In Odonien (Pawas Remix)
The Cheapers – The Black Bell
Wide Awake – Verum
Viken Arman – Rosas (NU Remix)
Chimba – Como (Rlhbslcn Remix)
Nillo – Dormida
El Remolon feat. Runin Suy – Energia Natural (Chancha Via Circuito Remix)
Peter Power – Home Interlude (In Memory of Fluffy)
Anouar Brahem – Le Voyage De Sahar

Werbeanzeigen

risikogruppe podcast für „unsere beweggründe“ – ubwg.ch

chill out, deep house, deep techno, mix, musik, podcast, risikogruppe

die risikogruppe wurde vor ein paar wochen von denunsere beweggründemachern angefragt, ob wir nicht lust hätten, für deren podcast-serie einen mix beizusteuern. wir hatten durchaus lust und auch die zeit, die man üblicherweise investiert, um so einen mix herzustellen. nicht zuletzt auch, weil es sich um ein schweizer musikportal handelt. hatten wir so ja bisher nicht. zumal die schweizer so im allgemeinen auch ganz nett sind. warum also nicht..

deren interviewfragen haben wir natürlich sehr, sehr ausführlich beantwortet, damit man auch die geschichte verstehen kann, welche hinter der „risikogruppe“ steht. oder wusstet ihr, was das mit diesem „valium house“ so auf sich hat? wer also etwas mehr erfahren möchte, sei herzlichst eingeladen, das interview zu lesen: http://ubwg.ch/music/podcast/risikogruppe-podcast-089

und wer nichts von nichtssagendem dj-gelaber hält, darf sich gleich hier an der musik erfreuen. wir danken ihnen so oder so für ihre werte aufmerksamkeit..

download link (right klick): http://ubwg.ch/main/podcast/Podcast_089_Risikogruppe_ubwg.mp3

tracklist:

Hauschka – Radar (Michael Mayer Remix)
Neonis – Gyre
Recondite – Limber
The Marx Trukker & Herzel – Brown Paper Bag (The Marx Trukker’s Balearic Drumshape)
Seth Troxler & Tom Trago – De Natte Cel
Tagir Sadyrbaev & Alexey Orlov – Castaneda
Gregory Uppleton – Follow the Path Follow the Street
Jacob Groening – Hangover (Mira & Chris Schwarzwalder Remix)
Jonsson & Alter – Acapellan (Donato Dozzy Remix)
Galcher Lustwerk – Stem
Days of Funk – Water
Acid Pauli – Eulogy To Eunice (Panorama Channel Edit)
Neonis – Lunar
Dirt Crew – Deep Cover (Vincenzo Remix)
Doyeq – Granule
Sensual Physics – Always Something
My Dry Wet Mess – Nailed Scale (Auntie Flo remix)
Phon.O – Nightshifts

Paco / Risikogruppe – A Day at the Seaside – Seasidetrip 59

deep house, electronica, mix, musik, risikogruppe, soundcloud

rolandson hat mich letzthin gefragt, ob ich für seine (empfehlenswerte!) seasidetrip podcastserie einen mix aufnehmen mag. das thema für den podcast sei schlicht und einfach „das meer“. also hab ich mich mit freude hingesetzt und mir überlegt, wie sich für mich ein idealer tag am meer anhören könnte. entstanden ist dieser soundtrack. ich hoffe, dass der mix euch den sommer versüssen vermag..

der captain der seasidetrip crew hat zum mix noch ein paar hübsche worte verfasst:

♫ AHOY & WELCOME, to SEASIDETRIP No. 59 by Paco/ Risikogruppe

Mit »luz, paz y alegria para todos!« schließt der liebe Paco seine Worte, als er mir seinen Beitrag für den Seasidetrip überreichte. Mittlerweile weiß und spüre ich, wie sehr sie zu seinem Mix passen und wie treffend sie seine Einstellung und seine Gefühle zur Musik wiedergeben. Ich mag seine Sets und die Stimmung, welche er darin aufbaut und transportiert, und so höre ich ihm bereits seit etlichen Monden zu. Es war für mich eine Frage der Zeit, bis ich ihn zum Seasidetrip einlade und vor kurzem schien mir der passende Zeitpunkt gekommen. Und so erzählte er mir unter anderem von seinen Reisen in den Süden, denn dort verbringt er am liebsten seine Zeit am Meer. Er sitzt dann dort am Strand und fühlt sich teils melancholisch und andererseits mit einer gewissen südländischen Leichtigkeit versehen. Um das für sich ausdrücken zu können, so erzählt er mir in einer lau-warmen Sommernacht auf dem Oberdeck, hat er sich für Tracks mit »world-Anleihen« entschieden. Hinzu kommen längere Tracks, mit welchen ihr die Weite des Meeres und die damit verbundene Zeitlosigkeit fühlen und erahnen könnt. Er hat einfach das in diesen Mix gepackt, was ihn ausmacht: Liebe. Ein Mix nach absolutem Gusto für euren Käpt’n und seine Crew. So kommt mit uns an den Strand, entspannt und lauscht den Wellen und Paco seinen Klängen.

Playlist:
Die Fantastischen Vier – Tag Am Meer
Floex – Lianas (Olaf Stuut Remix)
Parra for Cuva feat. Monsoonsiren – Champa (Aparde Remix)
Roi Okev – Little Helper 170-1
Oceanvs Orientalis – Bab Ali
Sebastian Russell – Absent Mindedness (Reverse Commuter’s Present Thunder Remix)
Martin Landsky & SHOW-B – Bells For Life (Asaga Remix)
Nicone – Loven
Satori (NL) – The Greatest Against the World
SCSI-9 – Tierra Del Fuego (Asaga Remix)
Dance Spirit – Late Night Early Mornings (Bedouin Remix)
Nina Simone – Blackbird (Jascha & Martha Acid Bird RMX)
YokoO – Satya
Christopher Schwarzwalder feat. Iannis Ritter – Long Night
Satori (NL) – The Wishing Spell feat. Horrevorts (Acid Pauli Remix)
Maribou State – The Clown feat. Pedestrian (Axel Boman Remix)
Doppelagent – Goldener Reiter feat. Sinisa Licanin

rasmus rekyl – good morning emma – copenhagen

deep house, eclectic, electronica

Rasmus Rekyl aus kopenhagen ist dort kein unbekannter, weil er sich aktiv in der dänischen hauptstadt für gute musik einsetzt, wie z.b als dj (ok, wohl keine überraschung) und auch als booker für die culture box. das line up dort kann übrigens locker mit allen anderen clubs in europa mithalten.

wir beide sind immer wieder kurz im austausch, wenn’s um gute musik geht. er mag meine mixe, ich die seine. so auch hier. gestern hat er kurz einen groovigen mix für einen sonntagmorgen zusammengestellt, den man jedoch locker auch an einem montag- oder mittwochabend geniessen kann. und seine jazz-vergangenheit kann man übrigens auch hier immer wieder raushören. macht den mix halt noch schmackhafter, wie ich finde.

filed under: only good music!

canson – kater closing – katermukke

deep house, musik

amar aka canson produziert seit vielen jahren musik. also seit ich angefangen hab in zürich auszugehen. also seit wirklich vielen, vielen (in worten: vielen) jahren. das er nun seit einigen jahren unter anderem bei „katermukke“ veröffentlicht, scheint mir auch eine logische entwicklung gewesen zu sein. und vielleicht macht er mir ja endlich mal das versprochene risikogruppe special-liveset. aber solange der gute so beschäftigt wie zurzeit ist, kann das noch etwas dauern. wir bleiben dran..

hier schon mal sein liveset für das katerholzig closing. leider ohne downloadmöglichkeit. trotzdem ist es ein herzerwärmendes set geworden.

[soundcloud url=“https://api.soundcloud.com/tracks/129343739″ params=“color=000000&auto_play=false&show_artwork=true“ width=“100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]

galcher lustwerk – blowing up the workshop 12

deep house, musik

wenn mir deep house als stichwort hingeworfen wird, dann stelle ich mir junge, urbane menschen vor, die mit alten analogen kameras rumlaufen um möglichst verschwommene aufnahmen von wolken, landschaften und/oder urbanen stilleben abzuknipsen, um sie dann auf blogs, die sich nur um deep house musik kümmern, hochzuladen.

weitere fotos, die sich vielleicht um das thema „70er grafik“ drehen, sind dann oft, als auflockerung, auch mit dabei. nicht fehlen dürfen natürlich bilder von retro stereoanlagen oder analogen musikgeräten. alles gerne in schwarz/weiss. und, last but not least, mixe und playlisten mit möglichst obskuren produzenten, die dann besprochen werden.

zurück jedoch zu unserem wirklich kick ass deep house mix hier. brandneu ist er übrigens nicht. aber wayne..

galcher lustwerk kommt aus brooklyn und produziert & mixt ziemlich tiefgelegten deep house. in diesem fall sogar nur eigenproduktionen und edits. so stell ich mir zumindest aktuellen, amerikanischen deep house vor. aber so genau weiss ich das jetzt auch nicht. ich hab’s ja auch nicht so mit den verschwommenen landschaftsbildern und anderen house-dogmen. ich finde ja eigentlich nur den deep house toll, der zwar per definition unter deep house läuft, nicht aber nach deep house klingt. mag euch jetzt seltsam dünken, ist aber so.

ich weiss aber, dass mich der vorliegende sound berührt, wenn ich ihn höre. und nur das zählt für mich.

galcher lustwerk auf soundcloud..
und auf tumblr..

playlist:

100% GALCHER

STEM
PARLAY
PUT ON
OUTSIDE THE CLUB
I NEVA SEEN
STEM
ENTERPRISE
STEM
KAINT
EVERYBODY IN THE PLACE 2012
STEM
CRICKET’S THEME
FIFTY
DOCKSIDE
LIL‘ BIT OF CHOCOLIT
100% PAIN

ein hübsches video hat er auch noch: