risikogruppe – myrrhe – kraftfuttermischwerk adventskalender

chill out, eclectic, electronica, mix, musik, podcast, risikogruppe, soundcloud

ronny vom kraftfuttermischwerk fragte mich an, ob ich ein paar lieder zusammenmischen könnte. für seinen adventskalender, der alle jahre wieder einen musikalischen höhepunkt, zumindest für mich, in der matrix darstellt. weil da halt ein weites musikalisches spektrum verschiedener strömungen vorgestellt wird. ich entdecke da immer wieder neues für mich. beim kfmw adventskalender dabei sein zu dürfen, ist für mich darum immer wieder eine grosse ehre. danke dafür!!

dieses jahr wollte ich der myrrhe, sozusagen als leitmotiv, tribut zollen. schliesslich darf es ja irgendwie einen bezug zur weihnachtszeit haben, auch wenn ich persönlich kaum bis eigentlich gar nicht dieses fest feier. myrrhe (commiphora molmol oder auch balsamodendron myrrha) ist bekanntlich dieses gummiharz, nebst gold und weihrauch, welches diesem zimmermannssohn aus nazareth bei seiner geburt dargereicht wurde. was mir interessanter scheint, ist die medizinische und kultische verwendung dieses harzes, welches z.b. schon die ägypter zur einbalsamierung ihrer mumien verwendet haben. nach wikipedia soll myrrhe „…auf der Haut desinfizierend, zusammenziehend (wirken) und fördert die Narbenbildung. Sie besitzt eine blutstillende Wirkung.“ und.. „Weiter dokumentierte eine Multi-Center-Studie die Wirksamkeit bei Darmerkrankungen mit chronischem und akutem Durchfall. Besonders wirksam war (Myrrhe) bei Reizdarmpatienten mit Blähungen und Durchfall.“ was will man mehr..? nun, das da vielleicht: „Vor Christus wurde Myrrhe unter anderem als Aphrodisiakum verwendet. Frauen und Männer trugen es als Parfum, Betten wurden vor dem Geschlechtsverkehr damit beträufelt.“

ich hab deshalb während der aufnahme etwas myrrhe geräuchert, um euch mit ihrer schwingung während eurem lauscherlebnis zu betören. solltet ihr also gerade unter durchfall leiden oder geschlechtsverkehr vollziehen wollen.. das hier wäre die perfekte musikalische untermalung für euer vorhaben. so oder so.. ich hoffe, ihr geniesst es!

Tracklist:
Trashlagoon – Dear Naomi
Nicola Cruz – Cumbia del Olvido
Polynation – Why You Pt. II
Dark Sky – Em Cy
Sam KDC feat. Eveson – Chalice
Ash Walker – Noodle
Ash Walker feat. Nikolaj Torp-Larsen – Round The Twist (Gerwin Remix)
Panthera Krause – Through My Mind
Canson – Sweet Memory
Nicola Cruz – Equinoccio
HNNY – My Baby
Ian Simmonds – The Manta
Loco Dice – You Shine
Kate Simko & Tevo Howard – Welcome to PolyRhythmic
*ink *loyd – *hine *n *ou *razy *iamond (Part One)
Pupkulies & Rebecca – Saude (Acid Pauli & Nu Remix)
C-Edits – The World Was On Fire
FEATHERED SUN – Help, Hurt
Nicola Cruz – Colibria
Trashlagoon – Lost as Foreigner
Lexx – A Place In The Haze
COMA – Lora (Robag’s Fandara Qualv NB)
Mndsgn. – Bed
Baby Ford – Parallel Life
Rival Consoles – Recovery (Vessels Remix)
Tocotronic – Pure Vernunft Darf Niemals Siegen [Lawrence rmx]

Werbeanzeigen

risikogruppe – copal negro – klangextase.de

electronica, mix, musik, podcast, risikogruppe, soundcloud

magst? hast zwei abende zeit.. – und ich so: ok.
so ungefähr kam die anfrage von christoph aka mister klangextase rein. aber in 2 tagen abliefern? üblicherweise komm ich selten unter einem monat weg, wenn ich mich an ein neues set wage. das „sichten“ des verwendbaren liedguts braucht unvorstellbar viel zeit. aber wenn die klangextase anklopft, möchte man ja nicht absagen. schliesslich betrachte ich es als eine ehre dabei sein zu dürfen.

entstanden ist „copal negro“. eine abwechslungsreiche fahrt durch allerlei stimmungen. und weil ich beim suchen und beim mischen der tracks immer auch ein thema im kopf habe (call it konzept oder so..) hier nun eine kleine produkte-info zum schwarzen copal, damit beim hören, wenn auch nur in eurem kopf, die anderen sinne angesprochen werden.

ich wünsche euch genau so viel spass beim lauschen, wie ich ihn beim mischen hatte..

Copal_with_insects_close-up

Schwarzer Copal

Copal ist ein Pinienharz, das von den Indianerstämmen Amerikas zu allen Zeremonien benutzt wurde. Die Mayas nennen das Harz „Pom“, was „Gehirn des Himmels“ bedeutet. Es war ihr wichtigster Räucherstoff für alle religiösen, magischen und medizinischen Zwecke, sowie zur Abwehr von schwarzer Magie und bösen Geistern.

Dacryodes peruviana, auch Saumerio genannt, verströmt beim Räuchern bzw. erhitzen einen kraftvollen, mystischen sowie balsamischen Duft. In Südamerika wird es oft zur rituellen Reinigung in Schwitzhütten, zu religiösen Zeremonien, aber auch in der Volksmedizin benutzt. Schwarzer Copal wird unter anderem in Peru verwendet, um die guten Geister anzuziehen und die bösen zu vertreiben, aber auch, um sich von schlechten Visionen, Depressionen und negativen Gedanken zu befreien. Es soll animieren und revitalisieren, Schutz geben und das Positive anziehen. Von den Andenbewohnern wird Schwarzer Copal, teilweise zusammen mit anderen Räucherharzen und Kräutern, traditionsgemäss angezündet, wenn jemand verstorben ist, um so den Geist zu schützen und zurück ins Licht zu leiten.

Duft/Geruch: Mystischer, balsamischer, erdiger Duft, der die tiefsten Schichten der Seele erreicht. Bringt uns mit den dunklen Seiten unseres Seins in Verbindung, hilft in Lebenskrisen wieder den richtigen Weg zu finden.“

Playlist:

Bendejo – Unravel
Aparde feat. Anne – Prologue (Powel Remix)
Qbeck feat Nick Maurer – Don’t Let It Fall feat Nick Maurer (Johannes Brecht Remix)
Nicolas Jaar – Tourists (Creange Remix)
Hakimonu & Roi Okev – Gone
Hakimonu & Roi Okev – Aircraft
Holed Coin – Healthy
Taho – Cryptomeria
Case – Missing You (Galcher Lustwerk Dub)
Gimmix & Zorro – Oveile
Oceanvs Orientalis – Letters From Georgia
Raz Ohara – All’s Been Said (Tool Mix)
Sam Cooke vs. Kalabrese – Lost & Lookin‘ (M.RUX EDIT)
SiFi – Octagonal (Ezequiel Sanchez & Holed Coin Remix)
Spitbastard – Faux Sentiments (Subarys Remix)
Lambert Windges – Screaming
McDowell – Keep Your Lamps… (M.RUX EDIT)
Cesar Merveille Feat. Guti – Maayancholy
Kris Davis – Closer
Nina Simone & Lulu Rouge – Black Is The Colour Of Lulu Rouge
Devendra Banhart – Golden Girls (M.RUX EDIT)
Lambert Windges – Sea (Sie)
Mike Dehnert – Label Dinner
Matt Karmil – Live the Dream
Onno – Last Day On Earth
HNNY – Memory Tape Two
HendriK Vogel – no mountain (final mix) mastered end cut
Georgi Kay – Joga (M.RUX EDIT)
Mike Dehnert – Outro

Paco / Risikogruppe – A Day at the Seaside – Seasidetrip 59

deep house, electronica, mix, musik, risikogruppe, soundcloud

rolandson hat mich letzthin gefragt, ob ich für seine (empfehlenswerte!) seasidetrip podcastserie einen mix aufnehmen mag. das thema für den podcast sei schlicht und einfach „das meer“. also hab ich mich mit freude hingesetzt und mir überlegt, wie sich für mich ein idealer tag am meer anhören könnte. entstanden ist dieser soundtrack. ich hoffe, dass der mix euch den sommer versüssen vermag..

der captain der seasidetrip crew hat zum mix noch ein paar hübsche worte verfasst:

♫ AHOY & WELCOME, to SEASIDETRIP No. 59 by Paco/ Risikogruppe

Mit »luz, paz y alegria para todos!« schließt der liebe Paco seine Worte, als er mir seinen Beitrag für den Seasidetrip überreichte. Mittlerweile weiß und spüre ich, wie sehr sie zu seinem Mix passen und wie treffend sie seine Einstellung und seine Gefühle zur Musik wiedergeben. Ich mag seine Sets und die Stimmung, welche er darin aufbaut und transportiert, und so höre ich ihm bereits seit etlichen Monden zu. Es war für mich eine Frage der Zeit, bis ich ihn zum Seasidetrip einlade und vor kurzem schien mir der passende Zeitpunkt gekommen. Und so erzählte er mir unter anderem von seinen Reisen in den Süden, denn dort verbringt er am liebsten seine Zeit am Meer. Er sitzt dann dort am Strand und fühlt sich teils melancholisch und andererseits mit einer gewissen südländischen Leichtigkeit versehen. Um das für sich ausdrücken zu können, so erzählt er mir in einer lau-warmen Sommernacht auf dem Oberdeck, hat er sich für Tracks mit »world-Anleihen« entschieden. Hinzu kommen längere Tracks, mit welchen ihr die Weite des Meeres und die damit verbundene Zeitlosigkeit fühlen und erahnen könnt. Er hat einfach das in diesen Mix gepackt, was ihn ausmacht: Liebe. Ein Mix nach absolutem Gusto für euren Käpt’n und seine Crew. So kommt mit uns an den Strand, entspannt und lauscht den Wellen und Paco seinen Klängen.

Playlist:
Die Fantastischen Vier – Tag Am Meer
Floex – Lianas (Olaf Stuut Remix)
Parra for Cuva feat. Monsoonsiren – Champa (Aparde Remix)
Roi Okev – Little Helper 170-1
Oceanvs Orientalis – Bab Ali
Sebastian Russell – Absent Mindedness (Reverse Commuter’s Present Thunder Remix)
Martin Landsky & SHOW-B – Bells For Life (Asaga Remix)
Nicone – Loven
Satori (NL) – The Greatest Against the World
SCSI-9 – Tierra Del Fuego (Asaga Remix)
Dance Spirit – Late Night Early Mornings (Bedouin Remix)
Nina Simone – Blackbird (Jascha & Martha Acid Bird RMX)
YokoO – Satya
Christopher Schwarzwalder feat. Iannis Ritter – Long Night
Satori (NL) – The Wishing Spell feat. Horrevorts (Acid Pauli Remix)
Maribou State – The Clown feat. Pedestrian (Axel Boman Remix)
Doppelagent – Goldener Reiter feat. Sinisa Licanin

paco / risikogruppe – broken spring break

chill out, electronica, musik, podcast, risikogruppe

der frühling ist gut zu mir. ich bin wieder mobil und zeugungsfähig. mein neu erworbenes, tschechisches second-hand auto fährt sich äusserst angenehm und mit meinem ersatz-laptop hab ich gestern aus lauter freude einen neuen mix gezeugt. entschuldigen möchte ich mich irgendwie trotzdem noch für den schlussschuss. wie so oft hör ich mir das verwendete material erst beim mischen richtig durchgehend an. überraschendes bleibt somit nicht aus. und so hat sich am schluss auch der schuss aus einem französischen filmsnippet reingeschlichen. ich tue nun halt so, als ob dies ein gewolltes statement (für oder gegen gewalt?) wäre. weil, ich will ein paar tage wegfahren und bin zu faul, um das ganze nochmals aufzunehmen. und so wird’s neu zum statement gegen perfektion. man muss gewisse dinge auch mal einfach so stehen lassen können..

bedanken möchte ich mich an dieser stelle beim kraftfuttermischwerk, bei den elektroaktivisten  und bei allen anderen, die mich immer wieder (oder auch ganz neu) supporten. ich weiss es wirklich (von herzen) zu schätzen!

amor, paz y alegria..

playlist:

Flako feat. Dirg Gerner – With Me Now
M E E S H A – Summer Love
Gedna – You
M E E S H A – Miss You
Synkro – Heros
Bass Sekolah – Lighthouse (Phon.o Remix)
Luc Angenehm – Walhall
Michał Lewicki – One
Oceanvs Orientalis – Leonardo 24 days
The Landing – Then Comes The Wonder
Cafe Lanai – Lanai
Mercy – Red Kneck
Francesca Belmonte – Stole

podcast: djuna barnes – the epic battle between good and evil – copenhagen

eclectic, electronica, mix, musik, podcast, risikogruppe, soundcloud

wenn das eigene arbeitsgerät über längere zeit streikt und man selber keine mixe mehr erstellen kann, lässt man dies halt eine zeit lang von anderen machen. und wenn ich anfrage, dann natürlich nur bei den besten. man möchte sich ja nur mit den auserlesensten audioperlen beschenken.

ich hab also maria gerhardt aka djuna barnes angefragt, ob sie mir was zusammenstellt. djuna barnes lebt in kopenhagen. sie legt auf (wie kürzlich am sonar festival in kopenhagen), supervisiert musik für das fernsehen und für viele modeschauen und hat neuerdings auch ein buch geschrieben. nachdem eine freundin von mir in kopenhagen an einer party war, wo djuna barnes aufgelegt hatte, erzählte sie mir, wie ausserordentlich gut ihr ihre musik gefallen hat. neugierig bin ich djuna barnes auf soundcloud gefolgt und hab viele, wunderbare mixe gefunden. die waren so gut, dass ich mir einige runtergesaugt habe, damit sie mir meinen sommerurlaub versüssen.

und auch dieser mix beinhaltet wahrlich alles, um mein und dein aufregendes leben mit einem epischen soundtrack zu untermalen.

Må jeg præsentere? djuna barnes..

djuna barnes in the web: http://www.bigfanofsound.com/

playlist:

Dylan Thomas Reads Djuna Barnes – From Nightwood
Ana Caprix – Perthro
Christian Prommer – Sueno Latino – (DJ Hell’s All U Need Is Love Remix)
Cliff Martinez – Son of Placenta Previa
First Hate – Girls in the Club
David Douglas – Higher
Tale Of Us – Life And Death
Vangelis – Multi-Track Suggestion
Mathew Jonson – Typerope
William Onyeabor – Atomic Bomb
Young Marble Giants – Choci Loni
U.S. Girls – Red Ford Radio
Tove Lo – Habits (Stay High) [Hippie Sabotage Remix]
Sam Flax – Child of Glass
Anna – Systems Breaking Down (Dance version)
Womack & Womack – Night Rider
St. Vincent – Teenage Talk
July Skies – Swallows and Swifts

interview mit maria gerhardt aka djuna barnes:

 maria_gerherdt_878112w

fragen und antworten:

Do you rembember your first CD or vinyl and how old where you?
– I was 11 and it was Roxette look sharp in vinyl (no cds back then)

 Which are the three adjectives which describe your music mixes?
– Personal, personal, personal

Where do you find the inspiration for putting together your varied music?
– I like to tell a story, so I guess, I get inspired by life. But apart from that I do blogs, Spotify, Soundcloud ect. To surf new music and old tracks I didn’t know (I know a lot 🙂

 Which audience do you prefer, the ones who dances to your music or the ones who shake their heads while they are listening to your music?
– I use a lot of time on my mixes, so it makes me really happy when people like them and listens over and over. Creating a good party is something else, making people dance while still challenging them and maybe even be playing a bit dark, is an artform that I master and love, especially now, where I do it once a month or so. For ten years I was playing 3-6 gigs a week, and I must admit that in the end I hated it.

If you would be a nordic goddess with whom would you compare yourself and why?
– I have no idea

What’s next?
– I am writing books aswell. And I hope to become and international known writer with my next book. Yeah. And making some more movie scores. And dj a little of course

rasmus rekyl – good morning emma – copenhagen

deep house, eclectic, electronica

Rasmus Rekyl aus kopenhagen ist dort kein unbekannter, weil er sich aktiv in der dänischen hauptstadt für gute musik einsetzt, wie z.b als dj (ok, wohl keine überraschung) und auch als booker für die culture box. das line up dort kann übrigens locker mit allen anderen clubs in europa mithalten.

wir beide sind immer wieder kurz im austausch, wenn’s um gute musik geht. er mag meine mixe, ich die seine. so auch hier. gestern hat er kurz einen groovigen mix für einen sonntagmorgen zusammengestellt, den man jedoch locker auch an einem montag- oder mittwochabend geniessen kann. und seine jazz-vergangenheit kann man übrigens auch hier immer wieder raushören. macht den mix halt noch schmackhafter, wie ich finde.

filed under: only good music!

elephant pixel (aka dilo) – estrellita – free album download

chill out, eclectic, electronica, musik

dilo aus argentinien (aber, wie irgendwie alle, in berlin daheim), der das grossartige igloo pop label betreibt, produziert musik unter verschiedene aliase. in diesem fall als elephant pixel. die vinyl und auch die digital ep gibt’s so nicht mehr zu kaufen. offenbar gab es gründe (external reasons!?) das zwei jahre alte album nicht mehr über das „lo mid high“ label zu verkaufen. das album reist durch eine schöne welt voller IDM-, glitch-, folk- und ambientklängen und pausiert immer wieder zwischen experimentellen und wohlklang-haltestellen. auch wenn nicht alle tracks saugbar sind (wie z.b der bruno pronsato mix), so sind doch genügend (6) lieder da, die uns die zeit versüssen wollen. um  die lieder downloaden zu können, muss man auf die soundcloud seite gehen und bei den jeweiligen tracks den saug-button klicken:

https://soundcloud.com/dilo/sets/elephant-pixel-estrellita

Currently sold out (the EP version on vinyl) and also currently not available to buy digital anymore for external reasons to the label Lo Mid High, i decided to put the album here, and free download. hope you enjoy, elephant love.

dilo auf soundcloud: https://soundcloud.com/dilo

es war einmal: die aktualität – mein „time teller“ mix für das kraftfuttermischwerk und zwei radiosets für gds.fm

chill out, dub, eclectic, electronica, mix, musik, podcast, risikogruppe, soundcloud

üblicherweise benutzt man ja die eigene kanäle um super aktuell zu sein. nun ja.. es macht sich irgendwie ja auch nicht schlecht, jetzt nun einen inzwischen schon über 10’000 mal gespielten mix zu erwähnen. ronny vom kraftfuttermischwerk hatte mich angefragt, für seinen adventskalender einen mix beizutragen. mit viel schweiss und noch mehr enthusiasmus ist dann der „time teller“ mix entstanden, der abwechslungsreich durch allerlei genres switcht. dabei hab ich versucht, das von mir selber auserwählte thema „zeit“ bei der trackauswahl zu berücksichtigen. viel mehr gibt’s irgendwie nicht mehr zu schreiben. wer ihn noch nicht gehört hat, darf ruhig mal auf play klicken. es würde mich freuen..

anschliessend möchte ich hier noch auf die zwei letzten radiosets hinweisen, die ich für meine monatliche sendung auf gds.fm erstellt habe. mit der nummer 12 wollte ich endlich mal ein reines dub techno set abliefern. einzelne dub techno tracks kommen ja immer wieder mal in meinen mixsets vor. jedoch hatte ich bis anhin noch nie gross lust verspürt, ein genrespezifisches set aufzunehmen. dies auch, weil mich solche auch schnell langweilen. dub techno gehört jedoch zu meinen lieblingsspielarten der elektronischen musik, und darum hab ich mich mal daran versucht. und, es hat mir gefallen. und, es tat auch gar nicht so fest weh. es ist also zu befürchten, dass ich so was irgendwann mal wieder aufnehmen werde.

bei der nummer 11 hingegen wollte ich bewusst was anderes machen. die sendung lief glaub ich am weihnachtstag. und darum hab ich eher indie-orientierte tracks mit viel vocals und gefühl ausgewählt.

abschliessend will ich doch noch über was ganz aktuelles schreiben. mein laptop spinnt!! er stürzt seit einiger zeit dauernd und unvermittelt ab. die letzten gigs musste (besser: durfte!) ich mit einem geborgenem teil spielen, weil ich einen totalabsturz während meines sets nicht riskieren wollte. ihr glaubt nicht, wie froh ich überhaupt bin, diese zeilen hier schreiben zu können. seit vielen wochen nun telefoniere ich mehr als regelmässig mit dem apple support. unglaublich, wie frustrierend das sein kann! die stimmen am telefon sind zwar immer sehr zuvorkommend. jedoch hat dort niemand eine wirkliche ahnung. jede und jeder telefonsupporterIn erzählt mir was anderes. ich hab auch schon das mainboard und die batterie auswechseln lassen. keine änderung! ich hab das system neu aufgesetzt und alles neu eingerichtet. nix, nada, nothing! warum ich das hier überhaupt erwähne? nun.. nicht, das ich mitleid erwecken möchte, nein. ich kann aber zurzeit keine neuen mixe aufnehmen und online stellen, obwohl ich doch das eine oder andere tolle stück in den letzten wochen erworben hab. deshalb möchte ich hier ganz öffentlich meine gelegenheit nutzen und meinen wunsch an das hoffentlich musik-affine universum zu stellen:

ich wünsche mir einen problemlos funktionierenden laptop.
ich danke schon im voraus bestens..

 

 

boards of canada – olson (midland re – edit) [free download]

electronica, musik, remix, soundcloud

wer wollte nicht schon immer mal einen Boards Of Canada track für den dancefloor spielen können? nun, jetzt wäre der moment gekommen. obwohl, dieser re-edit von Midland ist auch schon vier jahre alt. er bietet ihn jedoch nun frisch als gemasterte .wav zum freien download an. very nice!

something I did a long time ago which was in my Fact Mix in 2010 and gave away for free. Keep getting messages asking for a new download so here it is as a mastered WAV

someday morning und die fabelwesen aus berlin

chill out, eclectic, electronica, hippie music, mix, musik, podcast, risikogruppe, soundcloud

nachdem ich für die fabelwesen aus berlin einen mix erstellt habe, der letzte woche veröffentlicht wurde, kommt schon der nächste. dieses mal wieder eher chillig. obwohl gechillt wird bei mir ja irgendwie immer.

im neusten mix geht’s wieder quer durch einige genres, bestückt mit vielen vocals und einigen wechseln in den rhythmen.
etwas hip-hop ist mit dabei, etwas trip-hop und ein paar indie- und chillstep perlen, die sich bei mir im verlauf dieses jahres angesammelt haben.

irgendwie konnte ich diese tracks nie richtig in meine bisherigen mixes einbinden. darum hab ich nun einige diese lieder in diesen podcast ineinander verwoben. entstanden ist ein mix, der sich wunderbar für irgendwelche morgenstunden eignen könnte. das coverbild übrigens ist in der toscana entstanden, wo ich letzte woche war. bei einem besuch einer hippie-künstler kommune nämlich. das nur so nebenbei. aber etwas content zur vorliegender musik und deren inspiration schadet ja nie.

ich hoffe, es gefällt..

denovali swingfest 2014 – free download festival sampler

chill out, eclectic, electronica, musik

anspruchsvolle musik? mag ich. immer wieder. darum baue ich gerne mal ein klavierstück oder ein experimentelles lied in einen meiner podcasts mit ein. und als inspirationsquelle oder um neue, also mir noch unbekannte künstlerInnen, zu entdecken, verwende ich gerne den denovali sampler. das denovali swingfest selber hab ich leider noch nie besucht. das findet ja immer wieder an anderen orten statt. dieses mal in essen. die laden dann jeweils die angesagtesten jungs und (manchmal auch) mädels ein, um dort ein stündiges konzert zu geben. wäre sicher mal ein erlebnis wert.

bis es aber soweit ist, beglücke ich mich selber mit den frei saugbaren samplers, die man auf deren shop seite saugen kann. das heisst dann jeweils ambientöse musik in CD-länge. die sampler sind dann vollgestopft mit neuer klassik und/oder mit sperriger, weil experimenteller, musik. oft aber sind die stücke schön und chillig. anspruchsvoll bleiben sie trotzdem immer. das hier drei künstler ihre stücke nicht zum freien download freigegeben haben, soll nicht weiter stören. schliesslich sind ja noch die 22 anderen da. und da sind einige perlen drunter. so kann sich dann jeder so bedienen, wie er mag. und ich mag einige. aber das hab ich ja schon erwähnt..

filed under: ambient, classical, experimental..

::: You can download the sampler here.

DENOVALI SWINGFEST ESSEN 2014 – FREE DOWNLOAD SAMPLER

http://denovali.com/mp3shop/Free-Downloads/Denovali-Swingfest-2014-Essen-Festival-Sampler::2472.html

01. HAUSCHKA – Barkerville
from ‚Abandoned City‘ (City Slang / Temporary Residence)
www.soundcloud.com/cityslang/sets/hauschka-abandoned-city

02. PIANO INTERRUPTED – Cross Hands
from ‚The Unified Field‘ (Denovali Records)
www.denovali.com/pianointerrupted

03. FEDERICO ALBANESE – Disclosed (John Lemke Rework)
from ‚The Houseboat and the Moon Reworked‘ (Denovali Records)
www.denovali.com/federicoalbanese

04. GREG HAINES – The Whole
from ‚Where We Were‘ (Denovali Records)
www.denovali.com/greghaines

05. ORIGAMIBIRO – Ada Deane

06. ORIGAMIBIRO – Odham’s Standard
from ‚Odham’s Standard‘ (Denovali Records)
www.denovali.com/origamibiro

07. DEMDIKE STARE – Hashshashin Chant * -> nicht aufm sampler!!

08. DEMDIKE STARE – Past Majesty * -> nicht aufm sampler!!

09. THE HAXAN CLOAK – The Mirror Reflecting (Part 2) * -> nicht aufm sampler!!

10. MOON ZERO – Endless Palms
from ‚Loss‘ (Denovali Records)
www.denovali.com/moonzero

11. THE EYE OF TIME – The Distance Between You And The Rest
from ‚S/t‘ (Denovali Records)
www.denovali.com/theeyeoftime

12. BEN FROST – Venter
from ‚A U R O R A‘ (Mute / Bedroom Community)
@benfrost

13. JAMES HOLDEN – Renata * -> nicht aufm sampler!!

14. PETRELS – A Carapace For Carter’s Snort
from ‚Mima‘ (Denovali Records)
www.denovali.com/petrels

15. OVAL – Textuell
from ‚Systemisch‘ (Milles Plateux / Thrill Jockey)
@oval-official

16. RAFAEL ANTON IRISARRI – Blue Tomorrows
from ‚The North Bend‘ (Room40)
www.denovali.com/rafaelantonirisarri

17. PAN & ME – Yotsuya Station
from ‚Ocean Noise‘ (Denovali)
www.denovali.com/panme

18. BOHREN & DER CLUB OF GORE – Ganz leise kommt die Nacht
from ‚Piano Nights‘ (PIAS)
www.bohrenundderclubofgore.de

19. FRANZ KIRMANN – That Day We Threw The Keys Out The Window
from ‚Meridians‘ (Denovali)
www.denovali.com/franzkirmann

20. ENSEMBLE ECONOMIQUE – Make-Out in The GDR
21. ENSEMBLE ECONOMIQUE – Hey Baby
from ‚Melt Into Nothing‘ (Denovali)
www.denovali.com/ensembleeconomique

22. FEDERICO ALBANESE – Disclosed
from ‚The Houseboat and the Moon‘ (Denovali)
www.denovali.com/federicoalbanese

23. SEBASTIAN PLANO – Blue Loving Serotonin
from ‚Impetus‘ (Denovali)
www.denovali.com/sebastianplano

24. NEVER SOL – Femme Fatale
from ‚Under Quiet‘ (Denovali)
www.denovali.com/neversol

25. THE SAMUEL JACKSON FIVE – Tremulous Silence
from ‚S/t‘ (Denovali)
www.denovali.com/samueljackson5

26. THEE SILVER MT. ZION MEMORIAL ORCHESTRA – Austerity Blues
from ‚Fuck Off Get Free We Pour Light On Everything‘ (Constellation)
www.cstrecords.com/cst099/

* not included in download

 

toa mata band – the world’s first LEGO robotic band

dub, electronica, just for fun, musik, video

Toa Mata Band is described as the World’s first LEGO robotic band. When they’re performing live, they’re playing on some tiny synthetizers and each LEGO Bionicle member of the band are controlled by an Arduino Uno which is hooked up to an iPad running a MIDI sequencer app.

The concept of the Toa Mata Band is created by Giuseppe Acito aka the Italian sound producer and electronic musician Opificio Sonico.

sau poler – atomnation – barcelona

electronica, musik

das ich immer wieder gerne leute aus spanien vorstelle, ist kein geheimnis. vielleicht ist es  eine unterbewusste, instinktive reaktion meinerseits? oder gar ein DNS-echo? ich weiss es nicht. zumal mir wirklich egal ist, wer welchen pass in der tasche hat. das nationenkonstrukt ist mir eh suspekt und, wenn ich schon mal unnötigerweise bewerten möchte, folge ich der ganz einfachen regel: kuhl ist, wer kuhles tut. und arschloch ist, wer sich so benimmt. egal wie, egal woher. punkt.

sau poler aus barcelona kann ich eigentlich nur nach seinem output bewerten. und der kann sich sehen lassen.  anlass für diesen beitrag ist eigentlich die zwei wochen dauernde möglichkeit des freien downloads seines tracks „juun“. gehet hin, horchet dem katalanen zu und saugt und kauft bei bedarf seine musik.

sao poler’s soundcloud..
sao poler’s tumblr..

und weil das auge oft auch mitisst, hier noch ein hübsches video. ein track seines letzten mini-albums „A Soundless Echo“..

SAU POLER „ISOLATED“ from Joan Guasch on Vimeo.

 

peter withoutfield – beats with soul – blogrebellen berlin

electronica, mix, musik, podcast

peter withoutfield von den blogrebellen berlin hat das perfekte sonntagsmixtape zusammengestellt. zeitgemässe beats garniert mit ganz viel soul ist da mit drin. ein wunderbarer mix, dessen leichtigkeit und deepness locker auch euer herz ansprechen sollte. und mitwippen (wahlweise auch das etwas kuhlere kopfnicken) kann man dazu ebenfalls vortrefflich.

zudem solltet ihr mal unbedingt einen blick auf deren (neue!) homepage werfen (blogrebellen.de), solltet ihr das bisher nicht gemacht haben. da erfährt man neben netzpolitischem auch ganz viel über digitales selbstbewusstsein (z.b. humor, kultur, auflegen und was sonst noch dazu gehört). auch stellen sie des öfteren mixe und gar feine tracks für den freien download vor, damit wir alle immer wieder neues entdecken dürfen. ich schätze ihren geschmack betreffend themenauswah sehr.

aber genug der lobhudelei und zurück zur musik und zur aufgehenden sonne im herzen, die damit einhergeht. lasst euch inspirieren, sofern ihr mögt..

Tracklist:
KAE – Spark (Mister Bibal Remix)
Hidden Orchestra – Spoken (Submerse Remix)
Om Unit – Back At Plastic
Bondax – All Inside
Botany – Quatic
Adi Dick – Spirit
AMIN PAYNE X BEN BADA BOOM – Lucid Dreams
Hidden Jazz Quartett – Lovelight (Instrumental Version)
Blossom – Noon’s Bourg
Tosca – Chocolate Elvis (Baby Mammoth Version 1 + 2)
Frameworks – Breaks My Heart (ft Kathrin deBoer)
CHPLN – White Snow (Shy Luv Remix)
Scrimshire – Say Something (feat. Inga-Lill Aker)
Deft – Tesla’s Machine
The Orb – Little Fluffy Clouds (Agent 86 DJ Edit)
Sofa surfers – sofa rockers(kruder mix)

.Blogparade

fábel – avantroots – barcelona

dub, electronica, musik, old skool, rocksteady, soundcloud

nun, über fábel hatte ich hier schon mal berichtet. aber was gut ist, darf auch mehrmals. er stammt eigentlich aus südspanien und ist danach nach barcelona und london weitergereist. heute nehme ich seinen rocksteady/dub remix „señor lópez“ als anlass, wieder mal etwas über diesen produzenten zu berichten. abgesehen davon, dass der besuch seiner soundcloudseite durchaus als lohnenswert bezeichnet werden darf, soll man musikproduzenten mit einem breiten musikgeschmack in ehren halten.

und.. auch wenn er viele gute tracks für den freien download anbietet, ist er, wie viele alle andere auch, auf unsere monetäre zuwendung angewiesen, um weiterhin gute musik machen zu können. und auch wenn ich hier oft über gratis musik berichte, so soll auch mal erwähnt werden, dass ich pro monat locker zwischen 100 und 200 schweizerdollars ausgebe. nur für musik! wenn ich hier über „umsonst-musik“ berichte, dann nicht, weil ich der gratismentalität des musikkonsums vorschub leisten möchte, sondern weil man über solche tracks neue musiker und produzenten (manchmal darf man sie auch künstlerInnen nennen) entdecken kann.

doch genug der worte. hier also sein gelungener remix im rocksteady/dub gewand (free download!). offenbar hat er sich auf youtube bedient und aus zwei vids einen tollen track gebastelt. weiter unten dann die quellen. damit man den prozess irgendwie in gedanken mitverfolgen kann. oder um schlicht auch mal was anderes zu entdecken. wie auch immer..
here we go!

fabels soundcloud..
fabels facebook..

hier die erste, namensgebende quelle:

und dann noch hier:

acid pauli – fuck the eu – free download

electronica, just for fun, musik

victoria nulands? ja, das ist diese us-diplomatin mit ihrem preisgekrönten „fuck the eu“. und acid pauli macht einen minimalen track für den freien download daraus.
kann man so machen..


(via blogrebellen)

That’s what it’s all about – Paco / Risikogruppe Podcast

electronica, musik, risikogruppe

hier ist er nun, mein erster podcast in diesem jahr. mit den liedern, die mich so in den letzten wochen gefunden haben. „sie wollen zu mir kommen, und nicht andersrum“, sag ich mir immer wieder.

auch sind ein paar tracks mit dabei, die ich bei meinen soundcloud-freunden gefunden hab. nämlich aus rumänien, russland und der türkei. sonst ist der podcast so geworden, wie man meinen musikgeschmack so in etwa kennt: ein paar lieder im 4/4 takt, aber genug andere zum chillen und zuhören. ein bisserl jazz hier und ein paar (zuviele?) vocals da. manchmal fliesst es und ein paar mal dünkt es einem etwas gar sperrig. it’s all about gas geben und abbremsen! ich hoffe, ihr habt freude daran.

filed under: valium house & chillstep..

Playlist:

NDread – About Your Love
Canson – Bellevue
Newbie Nerdz – I Am So (Last Magpie Remix)
Chymera – Fathoms (Clemens Ruh Remix)
Eric Lemuet – Counterclockwise
Datastix – Slack City
Raz Ohara – True Love Will Find You In The End
Dogu Civicik – Sayk Gnossienne – Dogucivicik – Sayk-gnossienne
Mono & Joel – Hope feat. Thomas Scholz (Rampue Remix)
Jan Hertz & Rocko Garoni – Jacko
Tim Engelhardt – A Call for You
Drew Hill – Solitude (Cloud Boat Remix)
Danaga – Ma uitai spre rasarit (cu Maria Lataretu)- Danaga – 04-danaga-ma-uitai-spre
Dead Heat – Bosco
Fogh Depot – Anticyclone – Fogh-depot – Fogh-depot-anticyclone-demo
Mo Kolours – Mike Black
Sohn – The Wheel (Luvian Remix)- Luviansound – Sohn-the-wheel-luvian-remix
Walrus Ghost – Seventwentyone
Rain Dog – Regolith
Actress – Time
Qtier – Athena
Stumbleine – I Wanna Dance With Somebody – Stumbleineuk – I-wanna-dance-with-somebody
Bibio – A Thousand Syllables

die risikogruppe zu gast beim gds.fm radio

electronica, musik, risikogruppe

l’état, c’est moi! was fälschlicherweise ludwig XIV zugeschrieben wird, trifft in abgeänderter form absolut auf mich zu. die risikogruppe, c’est moi! und moi war letzthin zu gast bei gds.fm, dem zürcher radiosender gegen den strom. das sympathische und mit einem ausgezeichnetem musikgeschmack ausgestatteten radio wird ab dem 8.3.14 im dauerbetrieb senden. wir freuen uns.

aber kommen wir wieder auf moi zurück. ich wurde also eingeladen ein paar tracks zu spielen und ich hab dieser einladung folge geleistet. ein paar wenige worte hab ich dann auch gesagt (ab minute 58:40). weil ich musste, nicht weil ich wollte. und aus den wenigen worten wurden es dann halt ein paar deren mehr. ich hab mich zwar schon auch gewundert, dass das kurze interview so schnell vorbei war, auch wenn ich meist gar nicht auf den punkt gekommen bin (laber, laber..). aber das ziel war ja, ein paar tracks zu spielen. was ich dann auch gemacht habe (ab 1:06:00).

filed under: valium house & chillstep

ps: eine information an die deutsche zuhörerschaft. ich spreche schweizerdeutsch. es könnte zu unverständlichkeiten kommen

danaga – am n-aripi – romania

electronica, future hip hop, musik

danaga aka daniel aga aus rumänien produziert mit vorliebe melodramatischen hip hop mit folklore einflüsse. ohne jetzt aber all zu sehr die ethno-schiene zu bedienen. urbane musik für menschen also, die sich nicht vor folklore hip-trip-hop fürchten. schaurig schönes debut album wie ich finde. und alle 17 tracks gibt’s auf seiner bandcamp seite zum sympathischen „name your price“ prinzip, will heissen: gratis oder für einen selber zu bestimmenden betrag.

danaga auf soundcloud..
und auf facebook..

„This is the debut album of romanian producer Danaga: A collection of stories about the contemporary alienated urban hipster who tries to find his true self.“

Danaga+265365_181681751886375_1974078

hier noch zum abrunden sein toller livemix für laut und luises montagssorbet, den er vor ein paar wochen erstellt hat:

slowdance – moskva – russia

deep techno, electronica, musik

МЫ ИСКРЕННЕ ВЕРИМ В ТО, ЧТО
ПОСРЕДСТВОМ МУЗЫКИ МОЖНО МЕНЯТЬ ЧЕЛОВЕЧЕСКОЕ СОЗНАНИЕ И ВОСПРИЯТИЕ ИМ ОКРУЖАЮЩЕГО МИРА.

es gibt orte auf soundcloud, da hält man sich länger auf als anderswo. bei slowdance aus moskau ist das so, zumindest für mich. da gibt’s jede menge deepen techno zu entdecken. natürlich in verschiedene mixe oder gar releases gepackt.

und das die russen ein hohes qualitatives bewusstsein bezüglich deeper musik haben, wissen wir spätestens seit deep mix aus moskau, dem überragenden webradiosender in sachen deep&dub techno. aber lasst uns lieber ihre musik spielen, als weitere unnötige worte zu verlieren..

slowdance.su

soundcloud: soundcloud.com/slowdance

slowdance
hier ein paar beispiele, die ich selber ganz gelungen finde:

(thx 2 alkora)

andrés marcos – wondermachine – zürich

electronica, musik

oft kommt das vernetzte leben mit überraschungen daher. da wurde ich vor ein paar wochen über instagram vom user „wondermachine music“ angefreundet, ohne genau zu wissen, wer oder was dahinter stecken mag. irgendwann mal ging ich dann doch mal nachschauen, und siehe da, ein spannendes label für eher anspruchsvolle elektronik winkte mir fröhlich zu. und.. wondermachine ist in zürich zuhause. ok, das muss jetzt nicht vorneweg für qualität stehen, aber unspannend ist’s dann für mich auch wieder nicht. zumal ich bisher noch nie davon gehört hab. aber, es ist nie zu spät..

aber wollen wir mal auf den punkt kommen. andrés marcos hat eben auf diesem label eine interessante EP rausgebracht, die voller jazz steckt. und weil ich eine schwäche für jazz hege, stell ich nun gerne seine serafin EP vor (mit free download aller tracks, wie alles von wondermachine music!). aber ihr seid gerne aufgefordert, auch die anderen wondermachine releases zu entdecken.

nämlich hier: soundcloud.com/wondermachine-music

und hier noch die elegante webseite: wondermachine.net/

eLm – get off the sofa – liveset für die risikogruppe

electronica, musik, risikogruppe

mit sebastian aka eLm (d.h. electronic_live_music) aus basel, wird hier endlich wieder die alte (und eigentliche) tradition weitergeführt, nämlich diejenige des auftragslivesets. ich hab eLm  vor jahren am mitorganisierten tracks festival in basel kennengelernt und letzthin an einem kleinen livefestival in zürich wieder getroffen. dort gleich angefragt, ob er lust habe ein liveset für mich aufzunehmen. er hatte. nun ist das set endlich online und wir feiern gemeinsam sein baby. mit „get off the sofa“ zeigt er seine fantastische bandbreite zwischen den geraden und den gebrochenen beats, für die ich ihn so schätze. nun denn, lasst uns somit vom sofa erheben..

eLm im internetz: http://mx3.ch/artist/eLm

 photo elm_zps91ff152e.jpeg

fragen und antworten: eLm

– wer bist du?
Keine Ahnung! Musikliebhaber, Naturbursche, Stadtfan, Künstler, Barkeeper, Vater, Pseudointeleqtueller, Möchtegernjunkie… oder einfach irgendetwas dazwischen?!

– wann und wieso bist du mit elektronischer musik in kontakt gekommen?
1997 war ich bei einem Freund, der gerade die erste Version von der ersten gutklingenden Softwareemulation Rebirth von Steinberg installiert hatte. Ich war sofort elektrifiziert und konnte nicht mehr loslassen!

– welche gerätschaften/software kommen beim produzieren zum einsatz?
Das meiste passiert eigentlich Digital. Da ist meistens Logic mit Softsynths im Einsatz, oft aber auch Reason und Ableton Live. Bei den Softwaresynthies tönen oft die Plugins von Native Instruments, ein Virus TI und ein paar lustige Freeware Plugins. Ansonsten stehen noch eine Sherman Filterbank 2, Virus Snow und ein Nordlead im Studio und kommen ab und an in den Einsatz. Dazu komen vieleviel Samples – meist von selbst produzierten Sachen – welche ich in der Regel im Ableton erstelle. Teilweise sind diese auch Destilate von Zufallsprodukten aus Livejams. Zur Eingabe der Musik verwende ich ein altes Rolandkeyboard, ein Akai MPD24, Behringer BCF und BCR sowie ein Launchpad.

– was machst du neben der musik?
Ich bin in meinem Atelier als Künstler tätig, oder ich arbeite als technische Assistenz im Kunsthaus für hartes Geld! Manchmal zapfe ich Bier als Barkeeper…

– welche projekte stehen bei dir an?
Im Moment war da gerade eine Neueröffnung eines Atelierhauses mit vielen Bandräumen das Thema. Demnächst steht wieder mal eine Ausstellung an.

– gehst du öfters tanzen?
Eher selten. Meist, wenn ich irgendwo im Ausland bin, in der Hoffnung auf musikalisch frischen Wind zu stossen.

– wie erlebst du die elektronische szene deiner stadt?
Erneuerungsbedürftig, Fantasielos und süchtig!

– wann hörst du am liebsten ruhige musik?
Montagmorgen im Atelier, beim Zähneputzen, beim „aus-dem-fensterschauen“ bei Regenwetter.

adventsfutterpippimix – mein beitrag für das kraftfuttermischwerk

electronica, musik, risikogruppe

dieses jahr eröffnet das kraftfuttermischwerk seinen adventskalender mit meinem beitrag, dem adventsfutterpippimix. und ja, mich freut’s. sehr sogar.

hier zum nachlesen: http://www.kraftfuttermischwerk.de/blogg/adventskalender-2013-tuerchen-01-pacorisikogruppe-adventsfutterpippimix/

und hier zum nachhören:

paco / risikogruppe podcast – here’s looking at you, kid!

electronica, musik, risikogruppe

es ist sonntag 6. oktober. zweiter tag meiner herbstferien. gestern war mein erster. da bin ich um 07:50 aufgewacht und um 08:00 stand ich schon in der küche. hab mir einen kaffee gemacht, was ja mit der italienischen espresso maschine immer auch etwas wie basteln ist, zumindest ich schaff es nach all den jahren immer noch nicht oft genug, kein kaffeepulver zu verschütten.

mit der kaffeetasse bin ich dann direkt in mein musikzimmer, und hab mein soundsystem angeworfen, damit ich mir mal die tracks anhören, die ich mir in den letzten paar tagen und wochen gekauft habe. nachdem ich mir alles angehört habe, bin zum schluss gekommen, dass ich wohl am besten was verschwubbeltes mixen sollte. tja, und so ist es auch irgendwie geworden. mein herbstsoundtrack mit all den erinnerungen an die grosse schöne wiese im jura. die mit der pferdeherde, von der ich immer ziemlich respekt habe, wenn ich sie jahr für jahr auf der wiese besuche. dies aus gründen, die ich jetzt nicht erzählen werde. aber glaubt mir, ihr würdet lachen..

here’s looking at you, kid!
filed under: valium house & chillstep..

Herbstliches Liedgut von:

Emil Berliner – Musique Par Le Ballon
Devendra Banhart – Goldengirls (Hauschka Mix)
Acid Pauli – The Gap and the Grid
Constantijn Lange – Essaouira (Acid Paulis Berber Edit)
Fax – Cerca (Murcof Rmx)
Sechzig – Is This
Benji, Thodoris Triantafillou, Cj Jeff – Is It True (YokoO’s Ambient Mix)
Yone B – L’Heure Bleue (Nikosf. L’Heure Photographique Remix)
Kadebostan – Hidden Treasure
Rampue – Never
Ferrikk – Voices in my Head
KILN – Star.field
Shigeto – Silver Lining
Perera Elsewhere – Bizarre (Nautiluss Remix)
Dapayk & Padberg – Headless Queen
Tenderheart – One Train
Noyce – Lucy
Joe Dukie and DJ Fitchie – Midnight Marauders

Every cloud has a silver lining – Risikogruppe Podcast

chill out, electronica, musik, risikogruppe

da ich diesen freitag 14.6. wieder mal in basel auflegen werde und die werbung für den anlass unweigerlich auch auf diese seite verweisen wird, muss ich schleunigst versuchen, das aktuellste meinerseits nachzureichen. man will ja irgendwie up to date wirken.

also.. ich hab vor 18 tagen den letzten podcast auf meiner soundwolke geparkt, den ich hier endlich offiziell vorstelle. der mix ist irgendwie noch ruhiger als auch schon geworden. kann gut sein, dass es mit dem regen zu tun hatte. vorgenommen hab ich es mir zumindest nicht. die trackauswahl verläuft immer intuitiv. ich hoffe, er gefällt.

filed under: chillstep & valium house..

Σclipse – project mooncircle – berlin

electronica, musik
für den preis einer deiner email-adressen gibt’s 7 starke tracks, welche im future hip-hop und broken beatz genre daheim sind. kann man so stehen lassen.

Σclipse by V/A

Every six lunar months – when Sun, Earth, and Moon are aligned – we experience a partial or total lunar eclipse that can be observed anywhere on the night side of Earth. Lunar eclipses can only occur at full moon, that time when the moon is directly opposite Earth in relation to the Sun. Many ancient civilizations cultivated a multitude of myths surrounding these astronomic events, most of them depicting wild animals or mystical creatures eating the moon or crossing it’s path. Tibetan Buddhists say that during a lunar eclipse, our actions, whether good or bad, are multiplied one thousandfold, whereas, in ancient egypt, a lunar eclipse was considered to be the precursor of natural disasters, catastrophes, wars, and diseases and the biggest possible harm would be cast upon the earth if Isfet, the manifestation of the total eclipse and god of injustice and violence, would make the sky fall onto Earth and therefore bring chaos upon it.

As the soundtrack for tonight’s lunar eclipse, we selected some exclusive and unreleased songs from Robot Koch, Submerse, Rain Dog, Sieren, Daisuke Tanabe, Lomovolokno, KRTS, and Daixie on this mini-compilation.

released 26 April 2013

das kraftfuttermischwerk auf soundcloud

chill out, electronica, musik

samstags bin ich jeweils eine mehr oder weniger fleissige housefrau. dann wird der staubsauger angeworfen, die sanitären anlagen werden desinfiziert und manchmal wird auch etwas aufgeräumt. das heisst, die neuen türmchen, die sich in der vergangenen woche aufgestapelt haben, werden zu den älteren hinzugefügt. oder, wenn ich superfleissig bin, wird gar ein türmchen aufgelöst. aber das kommt nicht sehr oft vor.

und natürlich brauch ich auch etwas musik, um in meinem land der türmchen für ordnung zu sorgen. da ronny vom kraftfuttermischwerk neuerdings einen soundcloud pro-account sein eigen nennt und viel viel (gute gute) musik raufgeladen hat, ist das für uns alle eine aufforderung dort hin und wieder auf besuch zu gehen und sich an fluffiger musik zu erlaben. sei es für die akustische untermalung während des househalts oder um sich schlicht an leckerer musik zu erfreuen.

gehet hin..

soundcloud: soundcloud.com/das-kraftfuttermischwerk
kfmw homebase: kraftfuttermischwerk.de

paco / risikogruppe februar podcast

electronica, musik, risikogruppe

ordnung muss sein. auch bei mir. obwohl bei mir ordnung wohl was anderes bedeutet als bei den meisten, die ich so kenne. ich hab’s mehr mit der ordnung im kopf. und weniger im physischen. da bin ich mehr so der turmbauer. also in mehrzahl. türme, nicht bauer. obwohl ich auch bauerngene besitze. mütterlicherseits. baskische gene. jedoch genug persönliches. hier darf’s ja um musik gehen. und weil die märz ausgabe meines podcasts in der pipeline wartet, muss und will ich hier noch den februar podcast parkieren.

filed under: deep & chillstep

 photo februarpodcastpic_zps3e504627.jpg

Playlist:

Canson – Under The Tree – URSL
Podval – Toten Seelen – Lion Side
Junior Boys – Under The Sun – Late Night Tales
BulbMakers – The Blue Bus – Galapago
Sid Le Rock – Temptress – My Favorite Robot
Soffie Viemose – To the Woods (Aebeloe Remix) – soundcloud.com/natalzaks
Mooryc – At The Bottom (Avatism Remix) – Stem
Prace – Yeah – soundcloud.com/pracemusic
Glimpse, Martin Dawson – Fat Controller (Roman Flugel Remix) – Hypercolour
Sixhon – Blue Sun – Deep House Records
Marian – Pictures (Console Remix) – Freude Am Tanzen
Fábel – Doesn´t set – soundcloud.com/fabel
Synkro – Spirals – Apollo (Belgium)
Robot Koch – Never Will feat. Rain Dog – Project Mooncircle
Guillaume & The Coutu Dumonts – Twice Around The Sun (Radio Edit) – Circus Company
Thom Catt – Blue Bird – Sound Of Copenhagen
Nils Frahm – Re (Modiac Rework) – XLR8R
Anne Vanschothorst – Just Passing By (Fábel Remix) – soundcloud.com/fabel

additional information:

– field recordings: berlincast.urbanresonance.org
– voice @ interview: brian eno
– very innovative and smooth blend @ 1:17:28 for reasons of effects of a ritual bob-marley-memorial-chopstick incineration

paco / risikogruppe november podcast

chill out, electronica, musik, risikogruppe

vielleicht bin ich etwas spät dran mit diesem beitrag. schliesslich ist es schon dezember. ich war gewiss schon schneller, aber andere dinge in meinem leben wollen halt auch beachtung geschenkt bekommen. ihr kennt das sicher auch.

wie auch immer. zu diesem zeitpunkt ist der podcast 9 tage alt und wurde bisher 1’422 mal gespielt und 320 mal runter gesaugt. dabei hatte ich noch gar keine gelegenheit ihn zu bewerben. was ich jetzt aber nachholen möchte, weil ich selber recht viel freude an ihm hab. allerlei verschiedene subgenres der zeitgenössischen elektronik finden sich in diesen 95 minuten wieder. so, wie es mir gefällt. und offenbar auch vielen anderen. und deshalb bedanke ich mich nochmals und immer wieder gerne bei allen, die meine podcasts regelmässig hören und besonders bei denen, die sie auch supporten. allen voran meinem lieblingsblogg dem kraftfuttermischwerk! weil, würdet ihr es nicht hören wollen, würde ich es sein lassen und z.b. meine wohnung öfters staubsaugen, früher ins bett gehen, öfters mal freunde treffen und mehr sport treiben. hmm, irgendwie…

geniesst die musik! und wenn nicht, dann dürft ihr zu mir staubsaugen kommen.

file under: valium house

Photobucket

playlist:

Sinner DC – Endless Valley – Mental Groove
Guenther Lause – Mountain – Crosstown Rebels
Dusky, Janai – It’s Not Enough feat. Janai (Pezzner Dub Mix) – Anjunadeep
Soul Clap, Mel Blatt – Ecstasy (Catz ’n Dogz Body Language Remix) – Get Physical
SiD – Basement Session – KATERMUKKE
The Band That Never Met – I’m on Fire – Crosstown Rebels
Ion – Pi – City Life
Kadebostan – Mother Cries – Freude Am Tanzen
Gathaspar – I Had A Dream That She Was Dying Alone – Voltaire
Francesca Lombardo – Is It True – Crosstown Rebels
Kadebostan, Laolu – Salome – Freude Am Tanzen
Gunjah, Nicone – Peaz, Luv & Harmonium – Crosstown Rebels
Acid Pauli, Nannue Tipitier – Zeit loeschen – Crosstown Rebels
P. Laoss – A Night Gemmed With Stars (Bonus Track) – Future Reactions
Babak Shayan, Pino Shamlou – Vicious Games (nikosf. Less Vicious Remix) – Lens Media
Noura, Pavla – Don’t Owe Me a Thing – Clown And Sunset
Zzzzra – Obehixa – Entropy Records

sinner DC – mental groove – geneva

chill out, electronica, musik, risikogruppe

yeah! die band sinner DC aus genf hat für die risikogruppe einen deepen ambient mix erstellt. wie das? nun, sinner DC, eine klassische, dreiköpfige combo, machen erdigen sound zwischen rock, chillwave und electronica. ich mag ihre musik schon seit jahren. ich weiss aber auch, dass sie gute mixtapes machen. ich fragte die band, ob sie mir was speziell ruhiges anfertigen. sie sagten gerne zu. ein paar mails wurden in den letzten wochen hin und her geschoben. ich bestand noch auf die playlist (freier download soll ja schliesslich durch das benutzte stück die jeweiligen musikerInnen fördern!). ein paar tage zogen ins land, und.. fertig. merci beaucoup manu!!

und da ich hier nach wie vor keine werbung für irgend jemanden machen möchte, sondern einfach nur musik vorstellen will, die mir selber gefällt, erzähle ich jetzt nicht wirklich viel über die band (ask google..). auch nicht, dass sie zurzeit ihr neustes album auf mental groove veröffentlicht haben. ein netter zufall zwar, ist für mich hier aber weniger von interesse. schliesslich bin ich kein musikjournalist. ich mag einfach deren musik.

was mich viel mehr flasht, ist dieses mixtape hier. dunkel, kräftig und doch mit viel gefühl. klassische electronica trifft auf stimmen, 4/4 takt auf gitarrenriffs. sinner DCs verständnis von ambient zeugt von kenntniss, geschmack und eigenwilligkeit. genau so wie ihre eigene musik..

file under: sinner ambient..

sinner DC webpage..

playlist – the risikogruppe mixtape:

Jacaszek / Dare-gale
Delia Gonzalez & Gavin Russom / Track 5
Olaf Schirm – / Untitled Track / No. 4
Christian Löffler / Ash & Snow
Christian Löffler / Swift Code feat. Marcus Roloff
Todd Rundgren / There Are No Words
CBC / Promised Land
Ricardo Villalobos & Max Loderbauer / Replob
Old Apparatus / Zimmer
Shoc Corridor / Artificial Horizon‬
‪John Roberts / Crushing Shells‬
‪Sensations‘ Fix / Dark Side of Religion‬

Photobucket

fragen und antworten: sinner DC

– who are you?
hello, we are SINNER DC  !

– when did you started with your band? what’s the story behind?
Julien and I were mates in the neighbourhood, and at the end of the ‘90s we started playing music together because we were bored. We used to live near the airport of geneva in a quite  area and there was nothing really to do in our neighbourhood. In 2002, our drummer Steve joined the band and we had our own studio for the first time. It was at that point that we became SINNER DC as people know us now.

– which equipment do you use?
we have a really small limited production materials that we’ve worked with for years … some toy keyboards, a microkorg, guitar, bass, drums and d-drum & voices …

– tell me something about your new album
it’s a musical interpretation of an imaginary teenage girl running away from home … a kind of  allegory of our lifes … escape from a situation to invent a different future

– when do you like to listen to quiet music?
sunday morning is quite perfect …

und hier noch mein lieblingsvideo mit viel wüste, einer schönen, tanzenden frau und so geheimnisvollen zeichen: