risikogruppe @ the satisfactory basel

endlich wieder mal in basel. obwohl diese stadt klein und überschaubar ist, hab ich dort trotzdem schon viel spannendes (seufz..) erleben dürfen. frische und mehrheitlich gesund ausschauende menschen tanzen dort an kleinen, netten parties, die jeweils kaum länger als bis 4 oder 5 uhr morgens dauern. kein wunder sind sie dort alle frisch und gesund. 😉

sollte sich der eine oder andere von euch an karfreitag in der nähe der utengasse 15 in basel befinden, dann scheut euch nicht vorbei zu schauen und mir und mathis ein lächeln zu schenken. wir werden dir dafür dein graziles becken in schwingung zu versetzen wissen..

paco_zauberberg by risikogruppe

01 mathis- risikogruppe mix by _mathis

satisfactory labelnight

infos und so: http://www.thesatisfactory.ch

Advertisements

analogsoul (netlabel & booking) leipzig

angeblich um die ewige fragerei: „mama, wann ist endlich weihnachten?“ zu beenden, entstand der brauch, am ersten dezember mit kreide 24 striche an die haustür zu malen. jeden tag wischten die kinder einen weg, bis das christkind kam.

seitdem erfüllt der adventskalender eine wichtige pädagogische funktion: er vermittelt, dass das warten noch schöner sein kann als die sofortige lustbefriedigung.

da ich aber schon auch auf sofortige lustbefriedigung stehe, stelle ich euch drei beiträge vor, die mir beim adventskalender von analogsoul besonders gut gefallen haben.

gehet hin und lauschet selber…

analogsoul

basskante:
infos auf analogsoul..
(download – basskante “possibilities” (rechtsklick-save as))

zweistreifen:
infos auf analogsoul..
(download – zweistreifen “bremsklotz” (rechtsklick-save as))

a forest:
infos auf analogsoul..
(download – a forest „come in“ (rechtsklick-save as))

analogsoul website..
analogsoulshop..
analogsoul bei facebook..
a forest bei facebook..

analogsoul bei myspace..
aforest bei myspace..
zweistreifen bei myspace..
basskante bei myspace..

Photobucket

fragen und antworten: andreas bischof – analogsoul

was ist analogsoul?
wir sind ein kanpp 2 jahre altes projekt für schöne musik aus leipzig. wir booken konzerte für mittlerweile 13 projekte, machen kostenlose netreleases (jaaa, es gibt noch netlabels), außerdem machen wir noch cd-auflagen für unsere künstler. diese gibt’s entweder im netz zu kaufen, oder vor allem als material zum verkauf bei liveauftritten.

fabian, der mit mir das label gegründet hat, macht außerdem handbemalte t-shirts und pullover. insgesamt sind wir ein netzwerk aus so etwa 20 menschen und vier leute, die sich die hauptarbeit teilen.
das alles ist nicht darauf ausgelegt übermäßig geld zu verdienen und im moment machen wir das meiste für lau. verträge sind mündlich und gute sachen werden einfach sofort angepackt. um alternative finanzierungskonzepte kümmern wir uns ständig (spendenplattform bei betterplace.org
oder einer der zum glück immer noch zahlreichen kulturfördertöpfe).

warum einen adventskalender?
da unsere philosophie ja ist, guter musik auf die beine zu helfen, liegt das verschenken nicht fern. besonders in der vorweihnachtszeit. unser blog läuft september und wir wollten die möglichkeit nutzen, in artikelform auch täglich was anzubieten. auf der website tut sich zwar auch min. alle 2 wochen in richtung release oder aktion was, aber ein tägliches blog ist schon cooler.

in 24 tagen ist außerdem für jeden mal was dabei und einzelne projekte haben so einen ganzen tag lang die aufmerksamkeit unserer besucher. am ende der advenstezit haben wir dann außerdem einen soundtrack unseres labels und befreundeter projekte (im kalender ist nicht nur material von den bands auf analogsoul).

unsere zukunft:
wir sind im moment im non-profit bereich und gleichzeitig lotet der aufwand unsere kapazitäten aus. ich denke, wir sind im moment am beginn einer übergangsphase und werden uns in zukunft auch neue gedanken um organistaorisches und rechtliches machen. von der inhaltlichen arbeit her, läuft es besser als wir uns das vorgestellet hatten: wir haben wunderbare projekte (von rostock bis pforzheim) und orte kennengelernt, eine eigene konzertreihe (like water) und waren mit einem großen live-electronica-projekt in osteuropa.

ich denke, wir machen auf den strecken weiter und bemühen uns in zukunft um noch mehr zuschauer bei den liveauftritten und weiterhin mehr aufmerksamkeit für unsere projekte: die inhaltliche qualität passt auf jeden fall. was genau wir in 3 jahren mache, ob noch alle bereiche so an bord sind oder was es sonst noch gibt ist ziemlich offen. wir machen, was wir können, um gute musik bekannt zu machen.

broque.de hamburg

eines meiner lieblings netlabels ist „broque.de“ aus hamburg. aber die geografische verortung eines netlabels spielt ja in der matrix nicht wirklich eine rolle. „broque.de“ steht für frischen, tanzbaren, elektronischen sound und experimente aus dem umfeld von „oder auf brot„. neben regelmässigen mp3-releases werden auch formate wie cd oder vinyl bedient. „broque.de“ haben schon 43 e.p’s und demnächst den zwölften longplayer veröffentlicht. sämtliche spielarten elektronischer musik sind auf der download seite ihrer homepage zu finden. vom fantastischen dancefloor track hin zur meditativen IDM perle, gibts einiges zu entdecken.

die neuste e.p. „terra firme“ stammt von pseudonimo, einem portugiesen (ricardo mestre), der mit verspielten melodien und minimaler rhythmik zu begeistern vermag. ideal für den pathetischen sonnenuntergang an einem beliebigen gewässer, oder auch für einsame, autistische aktivitäten vor dem heimischen bildschirm. je nach aktueller lebensphase halt…

geh doch jetzt mal auf die broque.de homepage und lade dir sämtliche releases gratis auf deinen rechner. für diejenigen, die sich die werke auf cd brennen wollen, stehen jeweils die „on-disc-prints“ und die „slim case covers“ als .zip files bereit. das ist moderner, zielgruppengerechter kundendienst!

alle tracks stehen unter einer creative commons lizenz. das heisst, dass man die stücke frei runtersaugen, vervielfältigen und öffentlich zugänglich, jedoch nicht für kommerzielle zwecke verwenden darf.

download: track nr.1 – terra firme
download: track nr.2 – outside
download: track nr.3 – a rosy wisp of cloud
download: track nr.4 – no quarto dos pais (interludio) + tormenta
download: track nr.5 – estoria dos dias curtos
(left klick = hear – right klick = download)

download: alle tracks als .zip file
download: artwork als .zip

myspace pseudonimo
www.oderaufbrot.de
www.broque.de
www.polyfon.org
www.myspace.com/djtend
www.myspace.com/broquenetlabel

Photobucket

fragen und antworten: broque.de (christian kausch)

– wer steckt hinter broque?
Broque.de sind Christian Kausch alias Tend und Heiko Schwanz alias Granlab. Beides gebürtige Thüringer, die momentan in Hamburg und München, ab Juli wieder beide im Süden leben. Tend ist der Mann für Promotion, A&R, Webdesign, Licensing, Booking, Buchhaltung, Versand, Zeitplanung und solcherlei Sachen. Granlab hat den Schlüssel für die Server, hält den Kontakt zu den digitalen Vertrieben, macht alles technische und vor allem das Mastering. Zudem gibt es noch Thomas Gumprecht, der sich für die Cover Arts, Anzeigen, Flyer und dergleichen verantwortlich fühlt. Und wir dürfen nicht die vielen vielen Helfer vergessen, ohne deren Zuarbeit wir gar nicht sein könnten.

– wann und wieso hast du ein netlabel gestartet?
Mitte 2004 starteten wir mit einer CD Compilation zum 10jährigen Bestehen unserer Oder auf Brot -Posse, auf der nur Musik unserer Freunde enthalten war, mit denen wir in der Zeit u.a. Partys veranstaltet, ein eigenes Fanzine gemacht oder einfach nur Spaß gehabt haben. Da dieser Labelbeginn sehr erfolgreich war und wir Lust und eine gute Grundlage hatten, daraus etwas mehr zu machen, wollten wir uns schlicht nicht den neuen digitalen Vertriebswegen verschließen und diese zusammen mit den klassischen nutzen. Mittlerweile gibt es bereits 55 Veröffentlichungen in Form von mp3, Vinyl und CD von uns.

– mp3 kills vinyl?
Man kann den Lauf der Technik nicht aufhalten. Man merkt schon deutlich, dass Vinyl weniger wird. Aber selbst ich bin nach wie vor konservativer Plattenkäufer und lege auch mit Plattenspielern auf. Mit Notebooks selbst kann ich dabei nichts anfangen, nutze aber gern mp3-CDs als Ergänzung, um auch unsere eigenen Sachen spielen zu können. Ich denke, es wird noch lange dauern, bis die Platte wirklich nicht mehr ist. Zumindest die alte DJ-Garde wird sie immer heiß und innig lieben. Da hat man einfach was in der Hand.

– was habt ihr sonst noch vor?
Wir machen ja eh schon so viel. Aber das kommt daher, dass wir nachts nicht schlafen können. In den nächsten Wochen heißt es erst einmal umziehen und unser Office wird wieder im Münchener Umland aufgeschlagen. Während unserer üblichen Sommerpause, die dieses Mal ein wenig länger dauern wird, kommt endlich ein Neuanstrich unserer Websites dran. Und neben einer Vielzahl von Veranstaltungen arbeiten wir ebenfalls daran, unseren Podcast ab Herbst wieder regelmäßig anbieten zu können. Ganz nebenbei wird an neuen Veröffentlichungen gearbeitet und der normale Labelalltag geleistet.

– wann hört ihr am liebsten ruhige musik?
Natürlich in der richtigen Situation. In der Badewanne entspanne ich am liebsten mit so etwas wie Biosphere. Im Auto habe ich es lieber etwas flotter, aber auch da höre ich gern mal getragenere Sachen. Ansonsten finde ich es auch toll, mit Kopfhörern auf einem belebten Platz zu stehen (z.B. Bahnhof) und mit ruhiger Musik einfach nicht an dem Trubel teilzunehmen und selbigen einfach nur anders zu erleben.

Tesla Ghost (darumesten.com) Valencia

der erste beitrag aus spanien kommt von tesla ghost. ein interessanter, junger produzent und dj aus valencia, der auch schon bei new.com auf audioasyl.net zu besuch war.

er präsentiert hier einen dj mix, der frisch, freestylig und trotzdem (oder deshalb) chillig bleibt. auf ruhige electronica folgt indie rock, damit wir hip-hop, breaks und dubtechno anders wahrnehmen können. ein wilder ritt quer durch unsere emotionen, die einem samstagmorgen besuch in der legendären lambada-bar an der zürcher langstrasse gleich kommen. man verlässt morgens das lokal mit einem lächeln, das morgenlicht schmeichelt den etwas bleich gewordenen teint und fühlt, dass das leben skurril und wunderschön zugleich ist.

Photobucket

Tesla Ghost´s myspace seite..
Tesla Ghost´s homepage..

Tesla Ghost es el proyecto electronico de Luis Roig, nacido el 1982 en Valencia, España. A los 17 años se compra un bajo eléctrico e intenta aprender a tocarlo (con relativo éxito). Algo de tiempo despues lo encontramos tocando en grupos locals de rock/metal como Zeus Faber (actualmente Astrasomnia) o Majestica. Después de que su ultimo grupo Seed se disuelva, decide distanciarse por un tiempo de ensayos y actuaciones para dedicar mas tiempo a sus estudios (Ingeniería de Telecomunicaciones) y experimentar y aprender cómo producir música.

Durante estos años sus preferencias se han alejado (sin perder de vista) de bandas de metal clasico como Iron Maiden, Metallica o Helloween para ir por los derroteros del rock progresivo (Pink Floyd,Rush, King Crimson, Alan Parsons Project,Dream Theater, O.S.I) y la música electrónica (Chroma Key, Massive Attack, Future Sound of London, Brian Eno, Amon Tobin, Aphex Twin, Autechre, Dj Shadow, etc). De esta manera nace Tesla Ghost. Aunque este proyecto instrumental está fuertemente basado en sintetizadores y programaciones Luis insiste en grabar bajo y guitarras reales, obteniendo ayuda para lo último de amigos que colaboran en el proyecto.

In english:

Tesla Ghost is the electronic project of Luis Roig, born 1982 in Valencia, Spain. When 17 he buys an electric bass and tries to teach himself to play it (and relativelly succeeds on it). Some time later we find him playing bass in local rock/metal bands like Zeus Faber (now called Astrasomnia) and Majestica. After his last band Seed ceases to exist, he decides to take some time away from rehearsals and gigs to spend more time in his studies (Telecommunications Engineering) and experimenting on producing.

During this years his musical preferences have moven away (without losing from sight) from classic metal bands like Iron Maiden, Metallica or Helloween to progressive rock (Pink Floyd,Rush, King Crimson, Alan Parsons Project,Dream Theater, O.S.I) and electronic music (Chroma Key, Massive Attack, Future Sound of London, Brian Eno, Amon Tobin, Aphex Twin, Autechre, Dj Shadow, etc). This way Tesla Ghost is born. Although this instrumental project is heavily based in synths and programming, Luis still insists in recording real bass and guitars, and gets help for the latest from friends who collaborate in the project.

Tesla Ghost has released music in Netlabels such as Openlabs, Sojus Records, Soulseek and Op3n.

download tesla ghost’s ambient-freestyle mix..
stream..

Photobucket

01 Idle Observatory II (entity.be)
02 KiloWatts – Stares (soulseekrecords.net)
03 New Delhi FM – pali pali (soulseekrecords.netpues si)
04 Nedavine – Ctrl Minus Shift (soulseekrecords.net/)
05 The Technoillogical Myopia – war (openlabrecords.net)
06 Cube – Flotation (soulseekrecords.net)
07 Valiam – Orange Horizon (dewtone.com)
08 Starfrosch – starguitar (realaudio.ch)
09 Comfort Fit – Freeze the cut (feat. Blaktroniks) (tokyodawnrecords.com)
10 Netpoet – Beatmusik propagiert Chimerical Child dub (parkstudios.net)
11 ICR – Shinumade Tatakau (exegene.com)
12 Wrekkerz – psychotime(sojusrecords.com)
13 James Curran – The lucky black cat
14 Sinestetici and DoF – The Definition of imperfection (driftrecords.net)
15 John F. Kennedy – Speech
16 CCP – Akat Mountains (eve-online.com)
17 Funxium – The killer in me (tilde.it)
18 Bad loop – Nio (one)
19 Kernel32 – Domu 3 2 (Tesla Ghost remix) [unreleased]
20 Tzar Nicolai (barynya.com)

Blog Button

risikogruppe

www.seducy.de

Pop Music Blogs - BlogCatalog Blog Directory

_uacct = „UA-4854076-1“;
urchinTracker();