die risikogruppe zu gast beim gds.fm radio

l’état, c’est moi! was fälschlicherweise ludwig XIV zugeschrieben wird, trifft in abgeänderter form absolut auf mich zu. die risikogruppe, c’est moi! und moi war letzthin zu gast bei gds.fm, dem zürcher radiosender gegen den strom. das sympathische und mit einem ausgezeichnetem musikgeschmack ausgestatteten radio wird ab dem 8.3.14 im dauerbetrieb senden. wir freuen uns.

aber kommen wir wieder auf moi zurück. ich wurde also eingeladen ein paar tracks zu spielen und ich hab dieser einladung folge geleistet. ein paar wenige worte hab ich dann auch gesagt (ab minute 58:40). weil ich musste, nicht weil ich wollte. und aus den wenigen worten wurden es dann halt ein paar deren mehr. ich hab mich zwar schon auch gewundert, dass das kurze interview so schnell vorbei war, auch wenn ich meist gar nicht auf den punkt gekommen bin (laber, laber..). aber das ziel war ja, ein paar tracks zu spielen. was ich dann auch gemacht habe (ab 1:06:00).

filed under: valium house & chillstep

ps: eine information an die deutsche zuhörerschaft. ich spreche schweizerdeutsch. es könnte zu unverständlichkeiten kommen

Advertisements

risikogruppe on air @ radio gds.fm zürich

die risikogruppe ist heute abend von 20 bis 21 uhr live on air bei radio gds.fm zürich
weltweit zu hören auf audioasyl.net

gds

paco / risikogruppe februar podcast

ordnung muss sein. auch bei mir. obwohl bei mir ordnung wohl was anderes bedeutet als bei den meisten, die ich so kenne. ich hab’s mehr mit der ordnung im kopf. und weniger im physischen. da bin ich mehr so der turmbauer. also in mehrzahl. türme, nicht bauer. obwohl ich auch bauerngene besitze. mütterlicherseits. baskische gene. jedoch genug persönliches. hier darf’s ja um musik gehen. und weil die märz ausgabe meines podcasts in der pipeline wartet, muss und will ich hier noch den februar podcast parkieren.

filed under: deep & chillstep

 photo februarpodcastpic_zps3e504627.jpg

Playlist:

Canson – Under The Tree – URSL
Podval – Toten Seelen – Lion Side
Junior Boys – Under The Sun – Late Night Tales
BulbMakers – The Blue Bus – Galapago
Sid Le Rock – Temptress – My Favorite Robot
Soffie Viemose – To the Woods (Aebeloe Remix) – soundcloud.com/natalzaks
Mooryc – At The Bottom (Avatism Remix) – Stem
Prace – Yeah – soundcloud.com/pracemusic
Glimpse, Martin Dawson – Fat Controller (Roman Flugel Remix) – Hypercolour
Sixhon – Blue Sun – Deep House Records
Marian – Pictures (Console Remix) – Freude Am Tanzen
Fábel – Doesn´t set – soundcloud.com/fabel
Synkro – Spirals – Apollo (Belgium)
Robot Koch – Never Will feat. Rain Dog – Project Mooncircle
Guillaume & The Coutu Dumonts – Twice Around The Sun (Radio Edit) – Circus Company
Thom Catt – Blue Bird – Sound Of Copenhagen
Nils Frahm – Re (Modiac Rework) – XLR8R
Anne Vanschothorst – Just Passing By (Fábel Remix) – soundcloud.com/fabel

additional information:

– field recordings: berlincast.urbanresonance.org
– voice @ interview: brian eno
– very innovative and smooth blend @ 1:17:28 for reasons of effects of a ritual bob-marley-memorial-chopstick incineration

gardener – garden of earthly delights – northampton

ich hab ein neues, musikalisches universum für mich entdeckt!!

gardener betreibt seit glorreichen 21 jahren eine geniale radioshow auf einem englischen sender. und da ist alles mit dabei, was mir gefällt. wie z.b. neo-folk, bluegrass, kraut und indie rock, guten! 80er pop, electronic ambient, konzeptmixe, etc. blabla..

auf seiner mixcloudseite findet man zurzeit 132 sendungen, die alle äusserst hörenswert und interessant sind. seine soundcloudseite sei hier auch kurz erwähnt, da er dort weitere tolle mixe parkiert hat. wer also gerne auf eine musikalisch lohnenswerte forschungsreise geht und neue musik, bands und interpreten für sich entdeckt, der hat mit shane quentin aka gardener das richtige los gezogen.

file under: music at its best..

gardener im internetz:
http://www.gardenofearthlydelights.com

ps: da ich hier eigentlich lieber einen mix seiner mixcloud-serie eingefügt hätte, dies jedoch aus html-technischen gründen irgendwie nicht möglich ist, hab ich aus praktischen gründen seine soundcloud seite eingefügt. verpasst es aber trotzdem nicht, seine 132 sendungen auf mixcloud zu entdecken. alle seine sendungen sind übrigens auch per mediafire link saugbar.

eli verveine (scandal!) zürich

ich bin ein grosser fan von eli verveine! ihre definition von deep house finde ich unheimlich sexy!! stilsicher, deep und mit einem lächeln im gesicht lässt sie mich jeweils die ganze nacht durchtanzen. und sie kann froh sein, dass ich mich doch noch genügend kuhl gebe um nicht kreischend vor dem mischpult zu stehen und jeden mix frenetisch zu bejubeln.

spanish version:
eli verveine de zürich nos ofrece dos sets de deep house que me parece hipnótico y muy atractivo. como su propio nombre indica „verveine“, que es hierba luisa, se trata de un arbusto aromático que tonifica y relaja los nervios…. así que os invito a una taza de esta infusión sugestiva…

„Rawmance“ (mix for Boing Poum Tchak) by eli verveine

Keep-it-Deep-Guestmix by eli verveine

Comfortnoise Podcast 009-0610 by eli verveine

eli verveine auf myspace..
eli verveine auf facebook..

Photobucket

fragen und antworten:

– wer bist du?
eine passionierte musikliebhaberin..

– wann und wieso bist du mit elektronischer musik in kontakt gekommen?
mein erster bewusster kontakt mit elektronischer musik war via radio. in den nachtsendungen von drs 3 und coloeur 3..

– was ist deine definition von „chill-out“?
musik die dich träumen lässt und dich sanft wegtreibt in den weiten space..

– wann hörst du am liebsten ruhigen sound?
immer wieder…ich mag die abwechslung.

en español:

preguntas y respuestas…

– quién eres?
una amante pasional de la música.

– cuando y como entraste en contacto con la música electrónica?
concretamente entré en contacto con la electrónica a través de la radio, los programas nocturnos de DRS3 y couleur 3.

– tu definición de „chill-out“
música que te deja soñar y suavemente te arrastra hacia el gran espacio.

-cuando te gusta escuchar música tranquila?
a menudo…me gusta la variedad.