Schlagwort-Archive: suedmilch

suedmilch (genowefa rec.) pforzheim

zwei bier bei sonnenschein…”

knappe worte sind bezeichnend für zeitgenössische poesie aus pforzheim und drücken nebenbei fast alles aus, was meine genussüchtige sommerseele braucht.

suedmilchs musik hab ich vor ein paar monaten von mister rod, einem frankfurter super-dj, freund und musikliebhaber, in form binären schalls gebrannt bekommen. am folgenden abend, während dem auflegen in einem höchst authentischen club zu darmstadt, hörte ich dann aktiv und zum ersten mal bewusst suedmilchs schalk hinter der drallen kickdrum und den säuselnden hi-hats. sollte suedmilch demnächst doch (endlich mal! ;-)) einen live-act in betracht ziehen, garantiere ich breites grinsen und wackelnde ärsche.

seine mixe forden jedoch auf, uns bei dub geschwängertem deep-house zurück zu lehnen und in den gemächlich vorbei ziehenden wolken raffiniert versteckte bilder und bizarre formen zu entdecken. übrigens eine disziplin, welcher ich viel zu selten fröhne. rage against effiziente zeitgestaltung!!

venedikt reyf aka suedmilch – wonderland by suedmilch / venedikt reyf

suedmilch aka venedikt reyf – radio mix medicstation by suedmilch / venedikt reyf

suedmilch aka venedikt reyf – lets do the moonwalk together by suedmilch

venedikt reyf aka suedmilch – sexual healing by suedmilch

suedmilch – zwei bier bei sonnenschein by suedmilch

weitere suedmilch tracks: soundcloud

suedmilch auf myspace

Photobucket

fragen und antworten: suedmilch

- wer bist du?
mein name ist benedikt.
ich bin: selten spontan, geborener morgenmuffel, unkoordiniert, ein glücklicher vater und vielleicht in meiner kindheit schon zu früh vor dem pc gesessen…


- wann und wieso bist du mit elektronischer musik in kontakt gekommen?

ich glaube das war so mit 14, als meine freunde und ich gefallen daran fanden, frische luft auf wiesen zu genießen. mixe von ltj bukem oder cafe del mar house compilations machten den anfang

- was liebst du am produzieren, was beim auflegen?

am produzieren liebe ich: den zufall-, das spielerische;
zu merken, dass die nummer groovt; tüfteln; bassdrumm, bass und sidechaining

beim auflegen liebe ich: das “hypnotisieren” der leute.
gute musik mit anderen menschen zu teilen – selber mit dem arsch zu wackeln – haha


- deine tracks sind frisch und voller witz. gibt’s einen suedmilch typischen ansatz?

eigentlich nichts spezielles… ich glaube zu viel denken ist eine unheimlich große bremse – einfach machen. für mich heißt musik zu “schaffen”, kind zu sein und spielen gehen. da merke ich manchmal, wie schön kindsein ist (schreib ich mit einem lächeln im gesicht)

- mag deine mutter deine musik?
meine mutter ist supercool… sie liebt was ich tue und unterstützt mich darin, meiner leidenschaft nachzugehen. über meinen ersten vinylrelease hat sie sich so gefreut, dass sie stolz 8 kopien kaufte, um sie verschenken zu koennen.

- pforzheim ist nicht ganz berlin. bleibst du oder gehst du?

auch wenn mich meine manchmal eintretende überschwinglichkeit gerne nach berlin getragen hätte, bin ich froh, dass es das schicksal anders mit mir meinte…
in pforzheim habe ich viel natur, einen schönen balkon, die möglichkeit laut musik zu hören ohne, dass gleich der nachbar vor der tür steht. in der stadt is abends meistens tote hose. das kommt meiner produktivität und meinem geldbeutel zugute.

wenn weg, dann nach leipzig. da ist es sehr viel schöner. ha!

aber ich bin natürlich gerne in berlin um “urlaub” zu machen, gute freunde zu besuchen und mich zu inspirieren. durch dieses immer mal wieder “zubesuchsein” bleibt der zauber dieser stadt erhalten.

- ich z.b. liebe es spanisch zu kochen. verrate uns bitte dein lieblingsrezept?

ich bin fan der italienischen kueche!- mein lieblingsrezept: spaghetti frutti di mare

- was dürfen wir in zukunft von dir erwarten?
mehr gute musik ;)

- wann hörst du am liebsten ruhige musik?
morgens zum frühstück

4 Kommentare

Eingeordnet unter musik